Special Blaulicht SPECIAL

Männer wollten Klettertour am Grünten sanieren
Versuchte Tötung: Unbekannter schneidet Kletterseil durch

Ein unbekannter Täter hat am Grünten das Kletterseil von zwei Männern durchgeschnitten, die derzeit ein Klettertour sanieren.
  • Ein unbekannter Täter hat am Grünten das Kletterseil von zwei Männern durchgeschnitten, die derzeit ein Klettertour sanieren.
  • Foto: Kriminalpolizeiinspektion Kempten
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Weil ein Unbekannter ein Kletterseil durchgeschnitten hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizeiinspektion in Kempten seit kurzem wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Laut Polizei hatte es der Täter wohl auf zwei Kletterer abgesehen, die aktuell eine Klettertour an der Stuhlwand an der Südseite des Grünten sanieren. Die Klettertour führte entlang einer etwa 45 Meter senkrecht verlaufenden Felswand. 

Kletterer verstauen Seil an der Klettertour

Die 38- und 39-jährigen Männer hatten das 80 Meter lange Seil zuvor in einer Plastiktüte in eine kleine Felshöhle gelegt. Damit ersparten sie sich die Mühe, das Seil jedes Mal wieder hinaufzutragen, weil der Zustieg vom Parkplatz zur Kletterwand einige Zeit dauert.

Männer klettern mit durchgeschnittenem Seil los

Mitte März holten die Männer das immer noch ordentlich aufgenommene Seil wieder aus der Tüte und kletterten los. Als der obere Kletterer das Seil zu sich hochziehen wollte, bemerkten die Kletterer, dass nur noch ein Seilrest von etwa 10 Metern vom Ende übrig blieb.

Polizei: "Hätte zu tödlichem Absturz kommen können"

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein bislang unbekannter Täter das Seil während der Lagerung aus der Tüte genommen, durchgeschnitten und anschließend wieder im ordentlich aufgenommenen Zustand in der Tüte in die Höhle zurückgelegt. Hätten die Kletterer den Schaden am Seil nicht rechtzeitig bemerkt, hätte es zu einem folgenschweren, wenn nicht sogar tödlichen, Absturz kommen können, so die Polizei. Darum ermittelt die Polizei jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Das Seil und die Plastiktüte werden derzeit beim Bayerischen Landeskriminalamt auf Spuren untersucht.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei bittet außerdem um Zeugenhinweise: Personen, die Angaben zur Tat oder dessen Hintergründe machen können oder im Zeitraum vom 03.03.2021 und dem 13.03.2021 an der besagten Örtlichkeit etwas aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion in Kempten, Tel. 0831-9909-0 zu melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen