Beim Abstieg ausgerutscht
Tödlicher Alpinunfall in Vorarlberg: Deutscher Bergwanderer (47) stürzt in den Tod

Trauer (Symbolbild).
  • Trauer (Symbolbild).
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Zwei Brüder aus Deutschland (47 und 44) sind am Samstag am Schwarzhorn  in Tschagguns (Vorarlberg) auf einer dreitägigen Wandertour im Montafon unterwegs. Nachdem sie den Gipfel des Schwarzhorns erreicht hatten, wollten sie über den Südgrat in Richtung Schwarze Scharte absteigen. Ihr Ziel war die Lindauer Hütte.

Ausrutscher hat tödliche Folgen

Nach der Hälfte der Abstiegsroute rutschte der 47-Jährige aus. Er stürzte rund 200 Meter tief in felsdurchsetztes Gelände ab. Dabei verletzte er sich tödlich.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ