Neu-Ulm
Nickerchen in Kirche: Betrunkener (62) verpasst Mann (59) Faustschlag

Symbolbild

Ein 62-jähriger Mann hat sich am Montagnachmittag betrunken in eine Kirche am Neu-Ulmer Johannesplatz gelegt und dort ein Nickerchen gemacht. Nachdem der am Boden liegende Mann von einem Mitarbeiter (59) der Kirche dazu aufgefordert wurde die Kirche zu verlassen, schlug er dem 59-Jährigen mit der Faust an den Kopf, spukte ihm ins Gesicht und verließ die Kirche. 

Der 62-Jährige konnte von Beamten in der Nähe des Tatorts verhaftet werden. Dabei verhielt er sich weiter aggressiv und bespuckte einen der Polizisten. Gegen den Obdachlosen wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt. Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen