Westallgäu
Motorrad-Kontrollaktion auf der B308: Drei Motorradfahrer dürfen nicht weiterfahren

Am Nachmittag des Fronleichnam-Feiertags führte die Polizeiinspektion Lindenberg zusammen mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West eine mehrstündige Motorradkontrolle im Bereich der Bundesstraße 308 durch. (Polizeikontrolle-Symbolbild)
  • Am Nachmittag des Fronleichnam-Feiertags führte die Polizeiinspektion Lindenberg zusammen mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West eine mehrstündige Motorradkontrolle im Bereich der Bundesstraße 308 durch. (Polizeikontrolle-Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Nachmittag des Fronleichnam-Feiertags führte die Polizeiinspektion Lindenberg zusammen mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West eine mehrstündige Motorradkontrolle im Bereich der Bundesstraße 308 durch.

Hierbei konnten verschiedenste, teils schwerwiegende, Ausrüstungsverstöße festgestellt werden. In mehreren Fällen war die Betriebserlaubnis von kontrollierten Motorrädern aufgrund unzulässig verbauter Teile erloschen. Auch eine Manipulation an der Auspuffanlage stellten die Beamten fest. Der von den Einsatzkräften am häufigsten festgestellte Verstoß waren abgefahrene Reifen, die nicht die gesetzlich erforderliche Profiltiefe aufwiesen. In allen Fällen erhielten die Fahrzeugführer eine bußgeldbewehrte Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Drei Motorradfahrern untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt und die Motorräder mussten vor Ort abgestellt werden.

Motorradkontrollen im Allgäu: Wegelagerei oder lebensnotwendig?
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ