Autounfall
Mit Laterne kollidiert und gegen Hauswand geschleudert: Zwei Verletzte in Ichenhausen

Ein Auto ist gegen eine Laterne und später an eine Hauswand geprallt. (Symbolbild)
  • Ein Auto ist gegen eine Laterne und später an eine Hauswand geprallt. (Symbolbild)
  • Foto: Alexas_Fotos auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Autofahrer und seine Beifahrerin in Ichenhausen mit einer Straßenlaterne und einer Hausmauer kollidiert. Die beiden Insassen kamen ins Krankenhaus, so die Polizei. 

Mit Laterne kollidiert und gegen Hauswand geschleudert

Der Autofahrer kam demnach aus ungeklärter Ursache von der Straße ab. Dort kollidierte das Auto mit einer Straßenlaterne, die daraufhin abbrach. Das Auto zog die Laterne dann weiter. Anschließend kollidierte das Fahrzeug mit einer Hausmauer. Durch den Aufprall wurde das Auto an die Hausmauer eines anderen Anwesens geschleudert. Dabei verkeilte sich das Fahrzeug zwischen den beiden Anwesen und blieb stecken, so die Polizei weiter. 

Insassen kommen ins Krankenhaus

Die Freiwillige Feuerwehr Ichenhausen musste die Beifahrerin aufgrund ihrer Verletzungen aus dem Auto bergen. Ein Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus Günzburg. Auch der Fahrer wurde verletzt und kam ins Krankenhaus Krumbach. Laut Polizei war der Fahrer nicht alkoholisiert. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 70.500 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ