Schwer verletzt
Mann (63) stürmt mit spitzem Gegenstand auf Polizisten zu und wird von Schuss getroffen

Der Schuss eines Polizisten traf einen 63-Jährigen. (Symbolbild)
  • Der Schuss eines Polizisten traf einen 63-Jährigen. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Bei einem Polizeieinsatz ist ein 63-Jähriger am Donnerstagmittag in Krumbach von einem Polizisten angeschossen und dabei schwer verletzt worden. Weil der Mann ein fremdes Grundstück trotz Aufforderung nicht verlassen wollte, sollte er kurz nach 13 Uhr von der Polizei kontrolliert werden. Der Mann zeigte sich gegenüber den Beamten von Anfang an unkooperativ. Als die Polizisten ihn aufforderten, das Grundstück zu verlassen, wurde er immer aggressiver, bedrohte die Streifenbesatzung und stürmte auf die Beamten mit einem spitzen Gegenstand in der Hand zu.

Nachdem der Einsatz von Pfefferspray und ein Warnschuss keine Wirkung zeigten, gab ein Beamter mehrere Schüsse in Richtung des 63-Jährigen ab. Erst danach konnte der Mann überwältigt werden. Der 63-Jährige wurde einen Schuss getroffen und schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die beiden eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt.

Kriminalpolizei übernimmt Ermittlungen

Die Ermittlungen vor Ort wurden durch die Memminger Kriminalpolizei übernommen. Nähere Hintergründe zur Tat, insbesondere das Verhalten des Mannes, sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der polizeiliche Schusswaffengebrauch wird von der Staatsanwaltschaft Memmingen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt geprüft.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ