Mit Rettungswagen in Klinik gebracht
Leichtkraftrad-Fahrer (16) prallt gegen Auto bei Ravensburg

Leichtkraftrad-Fahrer erleidet Verletzungen (Symbolbild)
  • Leichtkraftrad-Fahrer erleidet Verletzungen (Symbolbild)
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Svenja Moller

Eine mittelschwer verletzte Person und knapp 4.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 7 Uhr auf der L 288 ereignet hat. Der 16-jährige Lenker eines Leichtkraftrads setzte auf Höhe Schlegel zum Überholen an.

Da er Gegenverkehr erkannte, wollte er wieder hinter dem vor ihm fahrenden Pkw einscheren. Beim Bremsen geriet das Leichtkraftrad auf der nassen Fahrbahn jedoch seitlich ins Rutschen, wodurch der 16-Jährige auf den Grünstreifen stürzte. Sein Zweirad rutschte weiter und prallte in den entgegenkommenden Toyota einer 42-Jährigen.

Aufgrund seiner Verletzungen wurde der 16-Jährige mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Während der Unfallaufnahme war die L 288 bis gegen 8 Uhr voll gesperrt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ