Starb er an einer Rauchvergiftung?
Kripo ermittelt im Landkreis Weilheim-Schongau: Mann (86) tot in seinem Haus gefunden

Im Landkreis Weilheim-Schongau wurde ein Mann tot in seinem Haus gefunden. (Symbolbild)
  • Im Landkreis Weilheim-Schongau wurde ein Mann tot in seinem Haus gefunden. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Donnerstagmittag wurde ein 86-Jähriger tot in seinem Einfamilienhaus in Huglfing (Landkreis Weilheim-Schongau) gefunden. Offensichtlich war in seiner Küche ein Feuer ausgebrochen, das aber von selbst wieder erlosch. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass der alleinlebende Mann in Folge einer Rauchgasintoxikation gestorben ist.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim übernahm die Ermittlungen vor Ort. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung beziehungsweise Fremdeinwirkung liegen nicht vor.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ