Nach Chaos im vergangenen Jahr
Kontrollen ab Freitag: Polizei will Ausflugsverkehr an touristischen Hotspots verstärkt überwachen

Nur eines von vielen Beispielen: Am Vatertag im vergangenen Jahr parkten zahlreiche Tagestouristen entlang der Kreisstraße zwischen Reichenbach und Schöllang.
2Bilder
  • Nur eines von vielen Beispielen: Am Vatertag im vergangenen Jahr parkten zahlreiche Tagestouristen entlang der Kreisstraße zwischen Reichenbach und Schöllang.
  • Foto: Michael Mang
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Mit Beginn der Osterferien wird die Polizei über die Sommermonate hinweg verstärkt den Ausflugsverkehr an touristischen Hotspots überwachen. Das kündigte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit den Landratsämtern Lindau, Oberallgäu und Ostallgäu an. Damit wollen die Behörden auf die teilweise chaotischen Situationen im vergangenen Jahr reagieren. 

Örtliche Parkplätze waren überlastet

Punktuell war es im Frühjahr und im Sommer 2020 in den touristischen Gemeinden im Allgäu zu einer starken Zunahme des Ausflugsverkehrs gekommen. Vor allem an Seen und im alpinen Bereich waren laut Polizei die örtlichen Parkplätze überlastet. Das führte dazu, dass an vielen Orten Bundes- oder Kreisstraßen sowie Wohngebiete zugeparkt wurden.

Parkverstöße in Landschaftsschutzgebieten: Zunahme um 500 Prozent

Eine weitere Folge der vielen Ausflügler waren Verkehrsbehinderungen vor Ort und auf den An- und Abfahrtswegen sowie Verstöße gegen Umweltvorschriften durch "wildes" Parken oder Campieren in geschützten Bereichen. So stellte die Polizei im Allgäu 2020 fast siebenmal so viele Wildcampingverstöße in Landschaftsschutzgebieten fest, als noch 2019. Bei den Parkverstößen in Landschaftsschutzgebieten gab es 2020 im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um das Fünffache. 

Anzahl der Parkverstöße und der Wildcampingverstöße in Landschaftsschutzgebieten.
  • Anzahl der Parkverstöße und der Wildcampingverstöße in Landschaftsschutzgebieten.
  • Foto: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Schwerpunkteinsätze ab dem 02. April

Daher überwacht die Polizei mit Schwerpunkteinsätzen ab dem 02. April die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und naturschutzrechtlichen Bestimmungen an touristischen Hotspots. Der Operative Ergänzungsdienst, die Verkehrspolizeiinspektionen und die Bayerischen Bereitschaftspolizei sollen die örtlichen Polizeistellen dabei regelmäßig unterstützen. "Auch die Kontrollgruppe Motorrad ist in diese Schwerpunktkontrollen eingebunden", teilt die Polizei mit. 

Landratsämter wollen Verstöße "konsequent verfolgen"

Parkverstöße können zu einem Verwarnungsgeld, einer Bußgeldanzeige oder beispielsweise im Fall eines Rettungswegs zum Abschleppen des Fahrzeugs führen. Verstöße gegen Umweltschutzvorschriften durch Parken oder Campieren in Landschafts- oder Naturschutzgebiet können von den jeweils örtlich zuständigen Landratsämtern mit Bußgeldern geahndet werden. Die Behörden kündigten an, Verstöße gegen das Naturschutzrecht "konsequent zu verfolgen."

Polizeipräsidentin: "Bitte nehmt aufeinander Rücksicht"

"In enger Abstimmung mit den Kreisverwaltungsbehörden und den betroffenen Gemeinden dienen diese Schwerpunktkontrollen der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit und dem Schutz unserer Natur", so Polizeipräsidentin Dr. Claudia Strößner. "Wir bitten sowohl die Ausflügler, als auch die Anwohner, gegenseitig aufeinander Rücksicht zu nehmen."

Nur eines von vielen Beispielen: Am Vatertag im vergangenen Jahr parkten zahlreiche Tagestouristen entlang der Kreisstraße zwischen Reichenbach und Schöllang.
Anzahl der Parkverstöße und der Wildcampingverstöße in Landschaftsschutzgebieten.

45 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen