Großeinsatz der Polizei
Jugendlicher (16) soll Sprengstoff-Anschlag auf Synagoge in Hagen geplant haben

Einsatzkräfte der Polizei sperren eine Straße in Hagen wegen einer möglichen Gefährdung der Synagoge.
  • Einsatzkräfte der Polizei sperren eine Straße in Hagen wegen einer möglichen Gefährdung der Synagoge.
  • Foto: picture alliance/dpa/Kai-Uwe Hagemann | Kai-Uwe Hagemann
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Nachdem die Polizei am Mittwochabend im nordrhein-westfälischen Hagen wegen einer möglichen Gefährdung im Großeinsatz gewesen ist, sollen die Beamten laut Spiegel heute Vormittag die Wohnung eines terrorverdächtigen Jugendlichen durchsuchen. 

16-jähriger Syrer soll Terroranschlag geplant haben

Von einem ausländischen Geheimdienst bekamen die Polizisten die Information, dass ein jugendlicher Syrer zum Gottesdienst an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, eine Sprengstoffattacke vorbereitet haben soll. Der 16-Jährige soll im Internet in einem überwachten Chat von einem Anschlag auf eine Synagoge gesprochen haben. Die Ermittlungen führten die Polizei zu einer Wohnung in Hagen, in der der Jugendliche mit seinem Vater lebt. Die Wohnung wird am Donnerstagvormittag von den Beamten durchsucht.

Entwarnung nach Großeinsatz der Polizei in Synagoge

Am Mittwochabend war die Polizei in der Synagoge in Hagen im Großeinsatz gewesen. Noch in der Nacht hat sie vorerst Entwarnung gegeben. Vor Ort konnten laut der Polizei Dortmund keine Hinweise auf eine mögliche Gefährdungslage festgestellt werden. Der Gottesdienst zum Beginn von Jom Kippur wurde kurz vorher abgesagt.

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen