Mit dem Rad auf die Gleise
Frau (31) wird in Ravensburg von Zug erfasst und schwer verletzt

Bahnübergang mit Schranken (Symbolbild)
  • Bahnübergang mit Schranken (Symbolbild)
  • Foto: Erich Westendarp auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Dienstagmittag ist eine 31-jährige Radfahrerin in Ravensburg trotz geschlossener Schranken auf die Gleise gefahren. Sie wurde dabei von einem Zug erfasst und schwer verletzt. 

Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden

Laut Polizei war die Frau in Richtung Zeppelinstraße unterwegs und ist mit ihrem Fahrrad an der geschlossenen Schranke vorbeigefahren. Auf den Gleisen kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Zug. Der Rettungsdienst brachte die Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus. Lebensgefahr kann die Polizei nicht ausschließen.

Wegen dem Einsatz musste die Bahnstrecke knapp drei Stunden gesperrt werden. Neben der Polizei war auch noch die Feuerwehr Friedrichshafen und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn im Einsatz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ