Zwei Personen im Krankenhaus
Feuer bricht in Kinderzimmer von Asylbewerberunterkunft aus

Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil in einem Kinderzimmer einer Asylbewerberunterkunft ein Feuer ausgebrochen war. (Symbolbild).
  • Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil in einem Kinderzimmer einer Asylbewerberunterkunft ein Feuer ausgebrochen war. (Symbolbild).
  • Foto: ASSY on Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Montag ist in einer Asylbewerberunterkunft in Andechs ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte wurden gegen 10:25 Uhr zu dem Brand gerufen. 

Kinder während Ausbruch des Feuers im Zimmer

Den ersten Ermittlungen und der Polizei zufolge brach das Feuer im Kinderzimmer eines Wohncontainers im ersten Stock der Unterkunft aus. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die beiden vier- und fünfjährigen Kinder der fünfköpfigen Familie in dem Zimmer. Die alarmierten Feuerwehren konnten den Brand zwar zügig löschen, dennoch mussten zwei Mitglieder der Familie ins Krankenhaus gebracht werden. Sie wurden dort wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt. Der Sachschaden wird auf einen Betrag im mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt. 

Möglicherweise technische Ursache

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes übernommen. Hinweise darauf, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, liegen nicht vor. Jedoch kann eine technische Ursache zur Zeit nicht ausgeschlossen werden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ