Wie es dazu kam, ist unklar
Bergsteiger (59) stürzt am Watzmann 200 Meter in den Tod

Ein 59-jähriger Bergsteiger ist am Montag am Watzmann abgestürzt. (Symbolbild)
  • Ein 59-jähriger Bergsteiger ist am Montag am Watzmann abgestürzt. (Symbolbild)
  • Foto: alfcermed von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Mittwoch gegen 13 Uhr stürzte ein 59-jähriger Bergsteiger aus dem Landkreis Traunstein in der Watzmann Ostwand 200 Meter ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Wie die Polizei berichtet, war der Mann zusammen mit zwei Begleitern unterwegs gewesen. Sie durchstiegen die Watzmann-Ostwand auf dem Berchtesgadener Weg, der einfachsten Route durch die Wand. In diesem Bereich gingen sie seilfrei. Die drei Bergsteiger waren dieser Tour sowohl vom Können als auch von der Ausrüstung und Kenntnis gewachsen.

Bergsteiger stirbt an Kopfverletzungen

Weshalb der 59-Jährige abstürzte, ist unklar. Nach dem Sturz setzten die Begleiter einen Notruf ab und einer von ihnen stieg zu dem 59-Jährigen hinab. Doch er und auch die eingeflogenen Bergretter der Bergwacht konnten nichts mehr für den Mann tun. Er hatte sich tödliche Kopfverletzungen zugezogen.

Die Bergwacht barg den 59-Jährigen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird nicht von einem Fremdverschulden ausgegangen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen