Fünf Verletzte davon zwei schwer
Angetrunkener Autofahrer (62) kracht ungebremst in voll besetzten Rettungswagen

In Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) hat ein 62-jähriger Autofahrer einen Rettungswagen übersehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein Atemalkoholtest bei dem 62-Jährigen fiel positiv aus.  (Symbolbild)
  • In Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) hat ein 62-jähriger Autofahrer einen Rettungswagen übersehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein Atemalkoholtest bei dem 62-Jährigen fiel positiv aus. (Symbolbild)
  • Foto: THRSTN92 von pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

In Friedberg (Landkreis Aichach-Friedberg) hat am Dienstagabend ein 62-jähriger Autofahrer einen Rettungswagen übersehen. Bei dem Unfall wurden insgesamt fünf Personen verletzt, zwei davon schwer. Ein Atemalkoholtest bei dem 62-Jährigen fiel positiv aus. 

Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet 

Der Rettungswagen war mit einer 62-jährigen Notärztin, einem 23-jährigen Rettungssanitäter, einer 19-jährigen Rettungssanitäterin besetzt. Außerdem an Bord war ein 64-jähriger Patient, der in das Friedberger Krankenhaus verlegt werden sollte. Das Rettungsfahrzeug fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn an der Einmündung zum Chippenham-Ring. Weil die Ampel auf "Rot" stand fuhren sie vorsichtig in die weiträumige Kreuzung ein. 

Fünf Verletzte 

Der 62-jährige Autofahrer erkannte die Situation nicht rechtzeitig und und krachte ungebremst in das Rettungsfahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Rettungsfahrzeug auf die Seite. Die Notärztin und der Patient wurden bei dem Unfall schwer verletzt, die drei Rettungssanitäter und der 62-jährige Autofahrer erlitten leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand nach einer ersten Schätzung Sachschaden von zusammen rund 32.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Autofahrer angetrunken 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte der Friedberger Polizei Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,4 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Kreuzung gesperrt 

Zur Unfallaufnahme war die Kreuzung bis 21:15 Uhr teilweise komplett gesperrt. 40 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Friedberg und Dasing sowie Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg unterstützten bei der Unfallaufnahme, der erforderlichen Verkehrsregelung und Räumung der Kreuzung. Zur Versorgung der Verletzten waren vor Ort sieben Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ