Erde mit Bagger abgetragen
150 Meter lange Ölspur in Wasserschutzgebiet bei Burgberg festgestellt

Die Polizei ermittelt wegen einer Ölspur in einem Wasserschutzgebiet. (Symbolbild)
  • Die Polizei ermittelt wegen einer Ölspur in einem Wasserschutzgebiet. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Am Montag hat der Verband Wasserversorger Oberallgäu eine Ölspur in einem Wasserschutzgebiet festgestellt. Das vermutliche Hydrauliköl muss am letzten Sonntag auf einer Länge von ca. 150 Metern auf die Wiese gelangt sein. 

Kontaminierte Erde entsorgt

Ein Bagger trug ungefähr 15 Tonnen des kontaminierten Erdreichs ab und entsorgte die Erde. Das Trinkwasser eines danebenliegenden Brunnens wurde nicht beeinträchtigt. Es werden noch Bodenproben genommen, um zu sehen, ob noch mehr Erde abgetragen werden muss. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen