Helmpflicht
Viele Ostallgäuer bereits freiwillig mit Helm unterwegs

Jeden Tag fahren etliche Kaufbeurer mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dabei tragen nicht alle einen schützenden Helm. Laut Bundesgerichtshof wird dieses Verhalten auch in Zukunft keine finanziellen Konsequenzen haben.

Ein erst kürzlich gesprochenes Urteil gab einer Frau recht, die trotz fehlenden Helms vollen Schadenersatz verlangte. Die Radlerin war wegen einer plötzlich aufgestoßenen Autotür gestürzt und hatte sich dabei verletzt.

Laut Statistischem Bundesamt verunglückten zwar im Jahr 2013 etwa 13 Prozent weniger Radfahrer auf Deutschlands Straßen tödlich als im Vorjahr, jedoch könnte sich das, wegen der steigenden Zahl an Fahrradfahrern, schnell ändern.

Wie sich die Einstellung der Fahrradfahrer zum Kopfschutz gewandelt hat, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 04.08.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019