Hagel, Sturmböen und extreme Regenfälle
Unwetter im Allgäu: Die Lage hat sich beruhigt

Sturmschaden: Bei Untermaiselstein liegt ein Baum auf der Straße.
13Bilder
  • Sturmschaden: Bei Untermaiselstein liegt ein Baum auf der Straße.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Update 10:10 Uhr
 53 Einsätze hat die Integrierte Leitstelle Allgäu (Allgäuer Landkreise ohne Unterallgäu und Memmingen) gezählt. Mit 23 Einsätzen war die Feuerwehr im Landkreis Lindau am meisten beschäftigt. Viele Straßen wurden überschwemmt. Zudem wurde am bayerischen Teil des Bodensees internationaler Seenotalarm ausgelöst. Glücklicherweise gab es hier keine Verletzten.

Umgestürzte Bäume und Seenotalarm: Gewitter im Allgäu sorgen für zahlreiche Einsätze

Dienstag, 29. Juni

Update 21:41 Uhr
Am Dienstagnachmittag gegen 15:00 Uhr zog ein schweres Unwetter mit Sturmböen, Hagel und Starkregen über den Bodensee und den Landkreis Lindau. Windgeschwindigkeiten von bis zu 117 km/h wurden an der Wetterstation auf dem Läutwerk vor dem Lindauer Hafen gemessen. Das Unwetter entwurzelte viele Bäume und brachte einige Boote in Bedrängnis.

117 km/h auf dem Bodensee: Schweres Unwetter fegt über den Landkreis Lindau

Update 20:58 Uhr
Die Wetterlage im Allgäu scheint sich beruhigt zu haben. Die Gewitter sind nach Nord-Osten abgezogen. Für das Allgäu gibt es aktuell keine Warnungen mehr.

Update 18:48 Uhr
Eine 23-jährige Autofahrerin wurde am Dienstagnachmittag in Oberteuringen von einem Baum, der umstürzte und ihr Fahrzeug traf, getötet. Zum Unglückszeitpunkt zog laut Polizei eine Gewitterfront über den Bodenseekreis hinweg. Eine Sturmböe brachte auf der K7736 zwischen Bitzenhofen und Fuchstobel gegen 14.45 Uhr einen etwa 40 Meter hohen Baum zu Fall. Er traf das von Fuchstobel in Richtung Bitzenhofen fahrende Auto der Frau mit voller Wucht und klemmte sie in ihrem Fahrzeug ein.

Baum stürzt in Oberteuringen auf Auto und tötet Fahrerin (23)

Update 18:18 Uhr
In Meersburg in der Stefan-Lochner-Straße kippte am Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr während eines Gewitters ein 25 Meter hoher Baukran auf ein Wohnhaus. Laut Polizei schlug der Kran auf dem Dach eines dreigeschossigen Wohnhauses auf und beschädigte dadurch eine der Dachgeschosswohnungen erheblich.

Während eines Gewitters: Baukran kracht in Meersburg auf Wohnhaus

Update 17:55 Uhr
Die Gartenschau in Lindau kann am Mittwoch erst um 12 Uhr ihre Pforten öffnen. Der Sturm am Dienstagnachmittag richtete erhebliche Schäden auf dem Gelände an. Äste brachen von den Bäumen, Bauzäune stürzten um und die Gewächshäuser am Schützinger Weg nahmen erheblichen Schaden.

Zwar machte sich das Team sofort an die Aufräumarbeiten, doch werden diese mindestens bis zum Mittag andauern. "Wir müssen ja nicht nur die Schäden beseitigen, sondern auch die Bäume auf Standfestigkeit überprüfen und verhindern, dass Äste herunterfallen", sagt Gartenschau-Geschäftsführer Meinrad Gfall. Sein Eindruck: "Es sieht verheerend aus." Er ist aber auch erleichtert, "dass keine Menschen zu Schaden kamen."

Am Mittwoch gegen 12 Uhr soll die Gartenschau wieder für Besucherinnen und Besucher öffnen. Der Auftritt des Kabarähs am Abend soll laut den Verantwortlichen unter Vorbehalt stattfinden. Einschränkungen sind im Laufe des Mittwochs noch möglich.

Auch die Lindauer Gartenschau wurde von einem Gewitter getroffen.
  • Auch die Lindauer Gartenschau wurde von einem Gewitter getroffen.
  • Foto: Natur in Lindau
  • hochgeladen von Svenja Moller

Update 16:04 Uhr
In Oberstdorf sind teilweise Straßen wegen umgefallener Bäume gesperrt. Insgesamt beruhigt sich die Lage momentan. Die nächsten Sturmfronten werden gegen 18 Uhr erwartet.

Memmingen am 29.06.2021 gegen 16:30 Uhr: Gewitter zieht Richtung Osten ab.
  • Memmingen am 29.06.2021 gegen 16:30 Uhr: Gewitter zieht Richtung Osten ab.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Holger Mock

Update 15:50 Uhr
Die Lage in Lindau: Laut wetter.de gab es dort bereits eine heftige Sturmböe mit 120 Km/h. Für den kompletten Bodensee gibt es eine Sturmwarnung. Das Unwetter zieht immer weiter nach Osten.

Update 15:42 Uhr

Bei Immenstadt ist es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 25-jähriger Autofahrer hat durch die aktuellen Wetterbedigungen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen eine Laterne geprallt. Das Auto hat sich daraufhin überschlagen. Der 25-Jährige hat sich dabei leichte Verletzungen zugezogen. Es kommt zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Aufgrund der Witterungsbedingungen hat sich bei Immenstadt ein Unfall ereignet. Der Autofahrer (25) zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.
  • Aufgrund der Witterungsbedingungen hat sich bei Immenstadt ein Unfall ereignet. Der Autofahrer (25) zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von David Yeow

Update 15:36
Auf der A7 tobt zwischen Kreuz Memmingen und Bad Grönenbach der Sturm, es besteht Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (viele Äste und ein Sonnenschirm). Weitere aktuelle Verkehrsmeldungen: https://verkehr.rsa-radio.de/

Update 15:30 Uhr
Auch in Kempten tobt der Sturm: Regen, starker Wind, Donnergrollen.

Update 15:26 Uhr
Auch im Westallgäu brauen sich einzelne Stürme zusammen. Ein faszinierendes Foto aus Isny:

Sturmaufbau in Isny (Westallgäu)
  • Sturmaufbau in Isny (Westallgäu)
  • Foto: Björn Frömel
  • hochgeladen von Holger Mock

Update 15:23 Uhr
Autofahren? Momentan schwierig, wie die Aufnahme von der B19 beweist. (Kamera: Beifahrer)

Straßensperrung bei Untermaiselstein: Baum auf der Straße

Update 15:16 Uhr
Zwischen Immenstadt und Untermaiselstein tobt der Sturm, es liegt ein Baum auf der Straße. Die Straße ist gesperrt.

Sturm im Oberallgäu: Der Sturm hat zwischen Immenstadt und Untermaiselstein einen Baum abgebrochen.
  • Sturm im Oberallgäu: Der Sturm hat zwischen Immenstadt und Untermaiselstein einen Baum abgebrochen.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Update 15:07 Uhr
Erste schwere Gewitter werden aus Immenstadt gemeldet. In Balderschwang hagelt es heftig. Im Raum Kempten verdunkelt sich der Himmel.

Unwetter bei Hergensweiler
  • Unwetter bei Hergensweiler
  • Foto: Davor Knappmeyer
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Wetterlage:

Nach den teils schweren Gewittern im Allgäu wird es am heutigen Dienstag nochmal ungemütlich. Im Laufe des Tages können wieder heftige Gewitter auftreten. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor lokalen Gewittern mit heftigem Starkregen und Sturmböen bis zu 85 km/h.

Laut DWD könne es auch zur Bildung einer nordostwärts ziehenden Gewitterlinie kommen. Diese könnte dann extremen Starkregen (bis zu 60 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit) und Böen bis zu 115 km/h mit sich bringen. Auch Hagel bis zu 4cm Korngröße sei dann möglich. Die Warnung gilt vorerst 22 Uhr. 

Teils schwere Gewitter in den letzten Tagen

Örtlich hat es in den letzten Tagen teils schwere aber lokal beschränkte Gewitter im Allgäu gegeben. Betroffen waren am Sonntag unter anderem die Orte Hinang und Fischen im Oberallgäu. Bereits am letzten Mittwoch war zum Beispiel die Gemeinde Hopferau im Ostallgäu betroffen. Laut einem Anwohner hagelte es dort rund 20 Minuten lang. Das Ergebnis: Teils winterähnliche Bedingungen in Hopferau, während Ortschaften wenige Kilometer weiter verschont geblieben waren.

Beinahe winterliche Verhältnisse gab es am vergangenen Mittwoch in Hopferau im Ostallgäu.
  • Beinahe winterliche Verhältnisse gab es am vergangenen Mittwoch in Hopferau im Ostallgäu.
  • Foto: Giuseppe Dore
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die Aussichten für die nächsten Tage

Die kommenden Tage wird es im Allgäu eher regnerisch. Der Donnerstag bringt eine dichte Wolkendecke mit Regen und teils böigem Westwind. Die Temperaturen erreichen kaum mehr als 20 Grad. Erst am Samstag wird es wieder sonnig. Das Thermometer klettert dann wieder über die 20 Grad-Marke.

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen