Abitur
Start der Prüfungen 2021 an bayerischen Gymnasien wird verschoben

Die Prüfungen an den Gymnasien in Bayern werden nicht schon am 30. April, sondern voraussichtlich erst am 12. Mai starten. Das hat Bayern Kultusminister Michael Piazolo verkündet. (Symbolbild)
  • Die Prüfungen an den Gymnasien in Bayern werden nicht schon am 30. April, sondern voraussichtlich erst am 12. Mai starten. Das hat Bayern Kultusminister Michael Piazolo verkündet. (Symbolbild)
  • Foto: Moss-Media von Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Wegen Corona wird der Beginn der Abiturprüfungen 2021 an den Gymnasien in Bayern verschoben. Das teilt das Bayerische Kultusministerium mit. Demnach werden die Prüfungen nicht schon am 30. April, sondern voraussichtlich erst am 12. Mai starten. 

Weitere Anpassungen nicht ausgeschlossen

"Die Gymnasien starten früher in die Abschlussprüfungen als die anderen Schularten. Daher machen sich in den Abiturklassen Quarantänemaßnahmen und auch längere Phasen mit Distanzunterricht besonders bemerkbar und können zu Termindruck führen. Hier wollen wir frühzeitig gegensteuern, um die Abiturvorbereitung zeitlich zu entlasten", begründet der Bayerische Kultusminister Michael Piazolo die Entscheidung. Man wolle das alle Abiturientinnen und Abiturienten faire Bedingungen vorfinden – sowohl in den Prüfungen, als auch in der Vorbereitung.

Sollte sich die Infektionslage weiter verschärfen, schließt Piazolo nicht aus, dass der Prüfungsstart noch einmal verschoben wird. "Hierfür müssen wir jedoch die nächsten Monate noch abwarten", so Piazolo. Wenn nötig, soll auch in anderen Schularten der Start der Prüfungen angepasst werden. 

Folgende Maßnahmen hat Piazolo verkündet:

  • In der 12. Klasse des Gymnasiums wird der Ausbildungsabschnitt 12/1 bis zum 1. Februar 2021 verlängert. Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte haben so länger Zeit, um die vorletzte Etappe auf dem Weg zum Abitur abzuschließen.
  • Der Beginn der Abiturprüfung wird voraussichtlich vom 30. April 2021 auf den 12. Mai 2021 verschoben – die Verlängerung von 12/1 geht somit nicht zu Lasten des Ausbildungsabschnitts 12/2, der dem Abitur unmittelbar vorausgeht. 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen