Kastaniensaison
So unterscheidet man essbare von giftigen Kastanien

Essbare Maronen oder Edelkastanien rösten über einem Feuer.
  • Essbare Maronen oder Edelkastanien rösten über einem Feuer.
  • Foto: Marc Pascual auf Pixabay
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, fallen auch die Kastanien zu Boden. So manch einer freut sich dann auf leckere Gerichte mit Esskastanien. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn in Deutschland gibt es in der freien Natur zwei Arten von Kastanien: Die essbaren Edelkastanien oder Maronen und die giftigen Rosskastanien. 

So unterscheidet man essbar von giftig

Es gibt allerdings ein paar einfache Tricks um die beiden Sorten voneinander zu unterscheiden: Esskastanien sind von einer Hülle aus langen, spitzen aber weichen Stacheln umgeben, die giftigen Kastanien haben eine härtere Schale mit kurzen Stacheln. Außerdem sehen die beiden Sorten anders aus. Giftige Kastanien sind rund und ähneln einer kleinen Kartoffel. Essbare Kastanien laufen an einer Seite spitz zu und haben dort pinselartige Härchen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen