Bisher über 25 Millionen Impfzertifikate ausgestellt
Sicherheitslücke aufgedeckt: Apotheken stoppen Ausstellung von Impf-Zertifikaten

Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Der digitale Nachweis ist eine freiwillige Ergänzung des weiter gültigen gelben Impfheftes aus Papier. (Archivbild)
  • Ein Impfpass und ein Smartphone, auf dem die App CovPass läuft, liegen auf einem Impfzertifikat, das von einer Apotheke ausgestellt wurde. Der digitale Nachweis ist eine freiwillige Ergänzung des weiter gültigen gelben Impfheftes aus Papier. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Stefan Puchner
  • hochgeladen von Julian Hartmann

In deutschen Apotheken werden vorerst keine Impf-Zertifikate mehr ausgestellt. Das hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) am Mittwoch in Rücksprache mit dem Bundesgesundheitsministerium beschlossen. Grund dafür sind Sicherheitslücken im System. Wann die Ausstellung von Zertifikaten wieder aufgenommen wird, ist aktuell noch unklar. 

"Handelsblatt" deckt Sicherheitslücke auf

Über ein von den Apothekerverbänden aufgebautes Portal, konnten die Apotheken, Impf-Zertifikate vor Ort ausstellen. Zuvor war allerdings eine Registrierung auf dem Portal notwendig. Laut dem DAV ist es dem "Handelsblatt" nun "mithilfe von professionell gefälschten Dokumenten" gelungen, einen Gastzugang auf dem Portal für einen nicht existierenden Apothekeninhaber zu erzeugen. Über den gefälschten Zugang wurden insgesamt zwei Impf-Zertifikate ausgestellt. Nachdem das "Handelsblatt" den DAV auf die Sicherheitslücke aufmerksam machte, entschied der DAV, die Ausstellung von Impf-Zertifikaten in den Apotheken vorerst zu stoppen. 

Über 25 Millionen Impfzertifikate ausgestellt 

Nun will der DAV alle über die Gastzugänge angemeldeten Betriebe überprüfen. Bis Donnerstagmittag habe es noch keine Hinweise auf andere unberechtigte Zugänge ergeben, teilt der DAV mit. Daher sei davon auszugehen, dass die über 25 Millionen Impfzertifikate, die bisher über Apotheken ausgestellt worden sind, alle von rechtmäßig registrierten Apotheken ausgestellt wurden.

17 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen