Baum stürzt auf die Grotte
Schweres Unwetter verwüstet Wallfahrtsort Maria Vesperbild

Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
3Bilder
  • Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
  • Foto: Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild
  • hochgeladen von Holger Mock

Das Unwetter am Dienstagabend: Es hat in der ganzen Region gewütet. Es hat auch die Fatima-Grotte des beliebten Wallfahrtsortes Maria Vesperbild bei Ziemetshausen im Landkreis Günzburg schwer verwüstet.

Baum stürzt auf die Grotte

Ein Baum ist abgebrochen und auf die Grotte gestürzt. Laut Wallfahrtsdirektion hat der Baum eine Wand mit Votivtafeln und die Informationstafeln zerstört. Außerdem beschädigte er das Dach über dem Freialtar. Das Dach wird "zur Wiederherstellung am meisten kosten", so die Wallfahrtsdirektion. Komplett zerstört ist auch das Blumenbeet am Grotteneingang. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf ca. 10 000 Euro.

Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
  • Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
  • Foto: Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild
  • hochgeladen von Holger Mock

Innerhalb der Grotte kein Schaden

Kleiner Lichtblick: Das Innere der Grotte mit der Fatima-Madonna blieb unbeschadet. Die Wallfahrtsdirektion sieht das als Bild für unser Zeitgeschehen: "Inmitten der Stürme der Zeit steht Maria und gibt uns Halt und Sicherheit."

Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
  • Die Grotte des Wallfahrtsortes Maria Vesperbild wurde beim Sturm am 29.06.2021 verwüstet.
  • Foto: Wallfahrtsdirektion Maria Vesperbild
  • hochgeladen von Holger Mock

Der Wallfahrtsort Maria Vesperbild liegt südöstlich von Ziemetshausen. Jährlich pilgern bis zu einer halben Million Menschen dorthin zum Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes in der Wallfahrtskirche und zur Fatimagrotte.

Unwetter im Allgäu: Die Lage hat sich beruhigt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen