Keine Impfdosen für die EU
Russischer Pharmakonzern will Covid-19-Impfstoff in Illertissen produzieren

Pharmaunternehmen will in Illertissen Impfstoff produzieren. (Symbolbild)
  • Pharmaunternehmen will in Illertissen Impfstoff produzieren. (Symbolbild)
  • Foto: Vesna Harni auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Wie verschiedene Medien berichten, will der russische Pharmakonzern R-Pharm an seinem Standort in Illertissen im Kreis Neu-Ulm einen Impfstoff gegen das Coronavirus herstellen. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung soll Deutschland aber keine Impfdosen erhalten. 

Der russische Pharmakonzern investiert demnach Millionen in die Produktion eines Impfstoffes gegen Covid-19. Mit der Produktion des Impfstoffes will das Unternehmen in Zukunft den Standort in Illertissen sichern. Wie der Nachrichtensender n-tv berichtet, soll die Fertigung eines sogenannten Oxford-Impfstoffes gegen das Coronavirus in der neuen Produktionsanlage in Illertissen noch im Frühjahr 2021 starten. 

EU-Staaten bekommen nichts von dem Impfstoff ab

Nach Angaben der Allgäuer Zeitung soll die Produktion auf rund 500 Millionen Impfdosen im Jahr ausgelegt werden. Die Impfdosen sollen an 35 Ländern beliefert werden, unter anderem in die GUS-Staaten (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten), darunter die Gründungsmitglieder Sowjetrepubliken Russland, Ukraine und Weißrussland. Deutschland oder andere EU-Staaten sollen davon allerdings nichts bekommen.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen