Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

"Nicht alle Gäste müssen getestet werden"
Öffnungen der Außen-Gastronomie: Das gilt bei einem Besuch

Zumindest die Außengastronomie darf in Bayern in Regionen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen. (Symbolbild)
2Bilder
  • Zumindest die Außengastronomie darf in Bayern in Regionen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen. (Symbolbild)
  • Foto: Thorsten Frenzel auf Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Zumindest die Außengastronomie darf in Bayern in Regionen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen. Im Allgäu ist das momentan nur im Landkreis Lindau der Fall. Für die Innengastronomie gibt es aktuell noch keine konkreten Pläne. Zu Pfingsten werde man die Lage noch einmal neu bewerten, so der Bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. 

Nicht alle müssen sich testen lassen

Doch benötige ich für einen Gaststätten-Besuch immer einen negativen Corona-Test? "Es ist mitnichten so, dass alle Gäste getestet sein müssen", erklärt DEHOGA Bayern-Landesgeschäftsführer Dr. Thomas Geppert, "denn laut Verordnung müssen Negativtests nur vorliegen, wenn Personen aus mehr als einem Hausstand an einem Tisch sitzen, die weder geimpft noch genesen sind."

Der Inzidenzwert hat Auswirkungen darüber, wie viele Personen zusammen eine Gaststätte besuchen dürfen. Die DEHOGA Bayern hat eine Übersicht erstellt, die aufzeigt, was bei welchem Inzidenzwert in Sachen Tests und Kontaktbeschränkung gilt: 

Angesichts der anstehenden Öffnung der Außengastronomie hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern ein Schaubild erstellt, dass Auskunft darüber erteilt, bei welchen Inzidenzwerten Testungen erforderlich sind und welche Auswirkungen sie auf die Zusammensetzung an einem Tisch haben.
  • Angesichts der anstehenden Öffnung der Außengastronomie hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern ein Schaubild erstellt, dass Auskunft darüber erteilt, bei welchen Inzidenzwerten Testungen erforderlich sind und welche Auswirkungen sie auf die Zusammensetzung an einem Tisch haben.
  • Foto: DEHOGA Bayern
  • hochgeladen von Julian Hartmann

DEHOGA fordert Öffnungen unabhängig vom Inzidenzwert

Die DEHOGA Bayern fordert auch weiterhin die Öffnung von Hotels und Gastronomie für alle Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten unabhängig von Inzidenzwerten. "Wir müssen bei weiter rückläufigem Infektionsgeschehen sehr zeitnah wieder den Weg zu mehr Normalität ohne Tests wie in der Phase nach dem ersten Lockdown wagen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass unsere Betriebe sicher sind", so Geppert.

Corona-Perspektiven bei "unter 100": Zu Pfingsten endlich wieder Tourismus!
Zumindest die Außengastronomie darf in Bayern in Regionen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 öffnen. (Symbolbild)
Angesichts der anstehenden Öffnung der Außengastronomie hat der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern ein Schaubild erstellt, dass Auskunft darüber erteilt, bei welchen Inzidenzwerten Testungen erforderlich sind und welche Auswirkungen sie auf die Zusammensetzung an einem Tisch haben.

26 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen