Nicht nur in Hotspots
Markus Söder fordert strengere und einheitliche Corona-Regeln

Markus Söder spricht sich für einheitliche Coronaregeln aus. (Archivbild)
  • Markus Söder spricht sich für einheitliche Coronaregeln aus. (Archivbild)
  • Foto: preiselbauer von pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder plädiert für einheitliche Coronaregeln. Gegenüber dem Bayerischen Rundfunk spricht er sich für verschärfte Regeln - nicht nur in Hotspots - aus, sollten die Infektionszahlen flächendeckend steigen. Was Kommunen mit zu hohen Zahlen helfe, diese wieder zu senken, könne anderswo dazu beitragen, dass sie erst gar nicht steigen. "Möglicherweise heißt das dann auch, bei denen, die noch niedrigere Werte haben, die gleichen Konzepte zur Geltung zu bringen, wie wir sie jetzt haben bei denen, die höhere Inzidenzen haben", erklärt Söder. Er wolle sich bei den Beratungen der Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch für einheitliche Regeln stark machen.

Markus Söder will Corona-Lockdown verhindern

Laut Söder seien die Infektionszahlen "zu früh zu hoch". Es gebe in vielen Regionen Deutschlands und auch Bayerns ein exponentielles Wachstum. Er wolle einen Lockdown auf jeden Fall verhindern. "Wenn wir nicht rasch und konsequent handeln, dann droht Schlimmeres", warnt der Ministerpräsident. Um das zu verhindern, fordert er: mehr Masken, weniger Alkohol und kleinere Veranstaltungen. Bei Verstößen gegen die Maskenpflicht solle es deutschlandweit einheitliche Bußgelder geben

"Teil-Lockdowns" in anderen europäischen Ländern

Derzeit sei die Entwicklung in Europa ähnlich wie im Frühjahr. Beispielsweise in Frankreich, Spanien, Tschechien und Großbritannien gebe es schon "Teil-Lockdowns", sagt der Ministerpräsident. Deutschland sei gerade an der Schwelle, wo sich entscheide, ob man einen Lockdown riskiere oder vorsichtig bleibe.

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen