Vignettenbefreiung in Österreich
Kein "Pickerl" in Vorarlberg: Weiterhin mautfreie Fahrt bis Hohenems?

Land Vorarlberg befürwortet die Fortsetzung der Vignettenbefreiung. (Symbolbild)
  • Land Vorarlberg befürwortet die Fortsetzung der Vignettenbefreiung. (Symbolbild)
  • Foto: Oliver Weber / pixelio.de
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Das Vorarlberger Land sieht mehr Vorteile als Nachteile in der Vignettenbefreiung in Teilen Vorarlbergs, Tirols und Salzburg. Die Befreiung von der Autobahnmaut auf der Rheintalautobahn (A14) zwischen Hörbranz an der deutschen Grenze und der Anschlussstelle Hohenems soll bestehen bleiben, heißt es auf vol.at.

Viel weniger Verkehr in dicht besiedelten Regionen

Die Vorteile für besonders vom Transitverkehr belastete Siedlungsbereiche, insbesondere in Hörbranz, Lochau, Bregenz und Lauterach (alle Bezirk Bregenz), wiegen laut Land schwerer als ein leicht erhöhtes Verkehrsaufkommen beim Grenzübergang Hohenems und auf der L203 bei Altach/Hohenems.

Die digitale Vignette gibt es als digitale Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahres-Vignette.

Digitale Jahresvignette für 2021 für Österreich erhältlich
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ