Corona-Teststrategie
Jens Spahn kündigt kostenlose Schnelltests an - Klappt die Umsetzung?

Bald soll es Corona-Schnelltest für zuhause geben. (Symbolbild)
  • Bald soll es Corona-Schnelltest für zuhause geben. (Symbolbild)
  • Foto: webandi von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die nationale Corona-Teststrategie erweitern. Medienberichten zufolge soll ab dem 1. März jeder Bürger Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest haben. Das gehe aus einem Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums hervor. Laut dem Entwurf sollen die Schnelltests unter anderem in Testzentren des öffentlichen Gesundheitsdienstes, Arztpraxen, Apotheken und in den von den Kassenärztlichen Vereinigungen betriebenen Testzentren durchgeführt werden. Für die Kosten kommt der Bundeshaushalt auf.

Schnelltests für Kitas und Schulen geplant

Zudem sollen bald auch Laien-Tests für zuhause angeboten werden. Laut dem Entwurf lägen dazu eine Reihe von Anträgen auf nationale Soderzulassung vor. Diese Tests sollen freiverkäuflich sein und auch von ungeschulten Personen als Gurgel- oder Spucktest angewendet werden können. Sobald es genügend Tests gibt, sollen diese in Kitas und Schulen eingesetzt werden. Wenige Tests sollen für Bürger gegen eine geringe Selbstbeteiligung vorgesehen sein.

Kommunen und Ärzte sind skeptisch

Kommunen und Ärzte dämpfen die Hoffnungen in der Bevölkerung. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, sagt gegenüber der Funke Mediengruppe, man solle nicht glauben, "ab 1. März stünden überall für alle Schnelltests in großer Zahl zur Verfügung." Er plädiert für einen Stufenplan. "Wenn die Tests noch nicht in ausreichender Zahl vorhanden sind, ist es sinnvoll, sich zunächst auf Kitas und Schulen zu konzentrieren", so Landsberg.

Inzidenzwerte im Allgäu: Stadt Kempten liegt unter dem 20er Wert

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen