Corona-Übersicht
Inzidenzwerte im Allgäu steigen überwiegend - Lindau als einzige Region unter 100

Im Vergleich zum Vortag sind die Inzidenzwerte in den Allgäuer Regionen überwiegend leicht angestiegen. (Symbolbild)
  • Im Vergleich zum Vortag sind die Inzidenzwerte in den Allgäuer Regionen überwiegend leicht angestiegen. (Symbolbild)
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von RSA Radio GmbH & Co. KG

+++Update+++
Hier finden Sie die aktuellen Inzidenzwerte:

Übersicht: Das sind die aktuellen Inzidenzwerte im Allgäu

Im Vergleich zum Vortag sind die Inzidenzwerte in den Allgäuer Regionen überwiegend leicht angestiegen. Die größte Steigerung registrierte das Robert Koch-Institut (RKI) in der Stadt Kaufbeuren. Dort stieg die 7-Tage-Inzidenz von 139,6 auf jetzt 159,9 an.

Lockerungen in Kaufbeuren bleiben zunächst bestehen

Trotzdem ist in Kaufbeuren ab Dienstag wieder "Click and Meet" erlaubt: Kunden dürfen Geschäfte nach vorheriger Terminbuchung und einem negativen Test oder einer vollständigen Impfung besuchen. Sollte der Inzidenzwert der Stadt jedoch drei Tage in Folge über 150 liegen, wird die Lockerung wieder zurückgenommen werden. 

Das ändert sich ab Dienstag in Kaufbeuren, dem Oberallgäu und dem Landkreis Lindau

Lindau als einzige Region unter 100

Leicht angestiegen ist die Inzidenz auch in der Stadt Kempten (159,1) und den Landkreisen Ostallgäu (160,8) und Unterallgäu (209,9). Weiterhin die niedrigste Inzidenz hat der Landkreis Lindau. Dort sank die 7-Tage-Inzidenz sogar weiter - von 65,9 auf jetzt 62,2. Damit ist der Lankdreis weiterhin die einzige Allgäuer Region mit einer Inzidenz von unter 100.

Memmingen mit höchster Inzidenz

Der Landkreis Oberallgäu liegt mit einer Inzidenz von 103,8 (Vortag: 107,0) noch knapp über dem Grenzwert. Trotzdem treten am Dienstag sowohl im Oberallgäu, als auch im Landkreis Lindau Lockerungen in Kraft. Die höchste 7-Tage-Inzidenz im Allgäu weist aktuell die Stadt Memmingen auf. Aber auch dort sank der Inzidenzwert, der jetzt bei 226,8 (Vortag: 238,1) liegt. 

Überblick: Die Allgäuer Inzidenzwerte am Dienstag

(Stand: Dienstag, 04. Mai 2021, 03:10 Uhr. Quelle: Robert Koch-Institut)

  • Landkreis Lindau: 62,2 (Vortag: 65,9)
  • Landkreis Oberallgäu: 103,8 (Vortag: 107,0)
  • Stadt Kempten: 159,1 (Vortag: 157,6)
  • Stadt Kaufbeuren: 159,9 (Vortag: 139,6)
  • Landkreis Ostallgäu: 160,8 (Vortag: 155,1)
  • Landkreis Ravensburg (Baden-Württembergisches Allgäu): 176,9 (Vortag: 188,8)
  • Landkreis Unterallgäu: 209,9 (Vortag: 202,3)
  • Stadt Memmingen: 226,8 (Vortag: 238,1)

Söder kündigt Lockerungen an

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat Lockerungen für die Grundschulen angekündigt. Ab kommenden Montag soll es laut Söder an den Grundschulen bis zu einer Inzidenz von 165 Präsenz- bzw. Wechselunterricht geben. Bis jetzt war das nur bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 100 erlaubt. An weiterführenden Schulen bleibt die Regeln allerdings unverändert. Dort findet ab einem Inzidenzwert von 100 Distanzunterricht statt. Öffnungen soll es ab Montag auch für die Außengastronomie, Theater und Kinos geben. Am Dienstag will das Bayerische Kabinett darüber entscheiden. 

Söders Ausblick: Hoffnung für den Tourismus, Lockerungen an Grundschulen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen