Bund und Länder beraten
Impfgipfel: Sollen Kinder gegen Corona geimpft werden oder nicht?

Gesundheitsminister Jens Spahn möchte auch Kindern ein Impfangebot machen. (Symbolbild)
  • Gesundheitsminister Jens Spahn möchte auch Kindern ein Impfangebot machen. (Symbolbild)
  • Foto: KitzD66 von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Donnerstag treffen sich Bund und Länder zu einem erneuten Impfgipfel. Der Fokus liegt dabei auf Impfungen für Kinder, dem digitalen Impfpass und der Frage, ob es genug Impfstoff gibt.

Jens Spahn will Kindern Impfangebot machen

Seit Langem wird darüber diskutiert, ob Kinder geimpft werden sollen oder nicht. Aktuell gibt es noch keinen Impfstoff, der für Kinder zugelassen ist. Der Hersteller BioNTech/Pfizer hat allerdings bei der europäischen Arzneimittelbehörde eine Zulassung ab zwölf Jahren beantragt und rechnet in den kommenden Tagen mit einer Entscheidung. Auch der Hersteller Moderna plant Medienberichten zufolge eine Zulassung für Kinder. Die Ständige Impfkommission hat bisher noch keine Empfehlung abgegeben.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn möchte Kindern auch ohne allgemeine Empfehlung bald ein Impfangebot machen. Ob ein Kind geimpft werden soll, könnten die Eltern mit ihren Kindern und Ärzten entscheiden. Mehrere Ministerpräsidenten stehen den Impfungen für Kinder allerdings kritisch gegenüber.

Gibt es genügend Corona-Impfstoff?

Ein weiteres Thema ist die Verfügbarkeit der Impfstoffe. Die Impfkampagne kam zuletzt etwas ins Stocken. Am 7. Juli wird zudem bundesweit die Impfpriorisierung aufgehoben. Das und auch Impfungen für Kinder könnte die Situation noch verschärfen.

Auch der digitale Impfnachweis soll thematisiert werden. Die EU hat sich auf eine gemeinsame Lösung geeinigt. Dafür sind nationale digitale Nachweise nötig. Spahn will damit noch vor den Sommerferien starten.

Inzidenzwerte im Allgäu sinken fast überall: Ostallgäu mit niedrigstem Wert

48 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen