Gartenpflege
Gepflegte Idylle statt Dschungelwuchs

Statt Schneeräumergetöse hört man wieder Vogelgezwitscher und in der Natur sieht man die ersten Blüten – endlich Frühling! Bei den meisten Menschen steigt jetzt die Unternehmungslust und speziell bei Hausbesitzern das Bedürfnis, das Zuhause auf Vordermann zu bringen: die Zeichen stehen auf Frühjahrsputz – auch im Garten!

Denn das Großreinemachen und die richtige Pflege zu Saisonbeginn sind Garanten für ein blühendes Paradies im Sommer. Hecken, Sträucher, Bäume, Ziergräser und Rosen brauchen noch vor dem Austrieb einen Rückschnitt, damit sie üppig blühen bzw. kräftig und aufrecht wachsen.

Die Frühjahrsdüngung – richtig dosiert und zur rechten Zeit ausgebracht – sorgt für einen guten Start. Aber: vielen Gartenbesitzern fehlt aus beruflichen Gründen die Zeit, aus Altersgründen die Kraft oder ganz einfach nur der grüne Daumen. Hilfe bieten moderne Dienstleistungsunternehmen, die sich auf die Gartengestaltung und die Garten- und Landschaftspflege spezialisiert haben.

Ob Sie einen einmaligen Auftrag (zum Beispiel die Neuanlage eines Gartens inklusive Pflasterarbeiten oder die Umgestaltung von Pflanzflächen) zu vergeben haben oder eine längerfristige Betreuung suchen (regelmäßiges Rasenmähen, fachgerechten Gehölzschnitt, Pflege von Staudenbeeten und Rabatten), spielt dabei keine Rolle. Die Fachleute widmen sich dem Garten mit Liebe zum Detail und pflanzen noch rechtzeitig neue Schönheiten in die frühlingsfrische Erde, um Lücken in Rabatten und Beeten zu füllen.

Eine ihrer Aufgaben ist im Frühjahr auch die Rasenpflege. Durch Vertikutieren lassen sich Unkräuter, Moos und Rasenfilz entfernen. Dadurch wird der Boden besser mit Sauerstoff versorgt und die neu wachsenden Wurzeln schaffen die Voraussetzungen für einen dichten grünen Rasen. Auch die Reinigung von Wasserbecken oder Steinbelägen und Natursteinen gehört zum Frühjahrsputz im Garten.

Wenn Lieblingspflanzen nicht so recht wachsen wollen, kann auch eine Bodenverbesserung angebracht sein: die Profi s wissen, wie sie schwere Böden lockern und damit ihre Wasserdurchlässigkeit verbessern oder extrem sandige Böden wüchsiger machen können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen