"Macht die FeWos auf!"
Forderung der FDP im Oberallgäu: Öffnung von Ferienwohnungen und Kurbetrieben

Die Freien Demokraten im Oberallgäu wollen, dass Ferienwohnungen und Kurbetriebe wie Hotels und Pensionen wieder öffnen dürfen. (Symbolbild)
  • Die Freien Demokraten im Oberallgäu wollen, dass Ferienwohnungen und Kurbetriebe wie Hotels und Pensionen wieder öffnen dürfen. (Symbolbild)
  • Foto: Alan Robb auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Die Freien Demokraten (FDP) im Oberallgäu fordern die Öffnung von Ferienwohnungen und Kurbetrieben wie Hotels und Pensionen. Laut Walter Renn, Oberallgäuer Kreisrat und Oberstdorfer Gemeinderat, leiden die kleinen Privatvermieter unter den Betriebsschließungen sehr, da sie oftmals von allen staatlichen Unterstützungen ausgeschlossen werden.

Man brauche differenzierte Öffnungsperspektiven 

"Momentan halten uns hohe Todeszahlen, unzureichend gesunkene Neuinfektionen und das Auftreten neuer Corona-Varianten noch davon ab zur Normalität zurückzukehren", so Michael Käser, Kreisvorsitzender und Kreisrat der FDP im Oberallgäu.

Es sei festzustellen, dass pauschal verhängte Ausgangssperren, Beherbergungsverbote oder enge Bewegungsradien nachweislich kaum Einfluss auf das Infektionsgeschehen hatten. Käser ist der Meinung, dass man jetzt differenzierte Öffnungsperspektiven und eine Freiheitsstrategie für die kommenden Wochen und Monate brauche. 

Unterscheidung zwischen Genuss und Urlaub oder Gesundheit

Bei der Beherbergung sei zu differenzieren, ob es sich ausschließlich um Genuss und Urlaub handelt oder ob hier der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund steht.

"Insbesondere jene Betriebe in klar definierten Regionen, die sich der nachhaltigen Genesung und körperlichen Fitness verschreiben, sind als Ressource zur Pandemiebekämpfung, keinesfalls mit Wellness-Hotels oder Urlaubsdestinationen zu vergleichen", so Christian Aigner, Hotelier aus Oberstaufen und Mitglied im Vorstand der FDP Oberallgäu. "Ähnlich wie die bereits geöffneten Sanatorien, Kurkliniken, Suchtkliniken sowie die Reha-Kliniken müssen die Kurhotels zeitnah geöffnet werden", so Aigner weiter. 

Forderung: Eine schnelle Öffnung

"Wir fordern die Staatsregierung auf, jetzt endlich differenzierte Corona-Maßnahmen einzuleiten". Ebenfalls fordern die Freien Demokraten die Landrätin Baier-Müller auf, an der Seite der kleinen Vermieterinnen und Vermieter zu stehen und sich für eine schnelle Öffnung einzusetzen, so Käser abschließend.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen