Hochsaison für Einbrecher
Die Polizei gibt Tipps: So sollte man sich bei Einbrüchen verhalten

Einbruch (Symbolbild)
  • Einbruch (Symbolbild)
  • Foto: S_Salow von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

In den Herbst- und Wintermonaten steigt die Zahl der Einbrüche. Laut Polizei nutzen Kriminelle die früher einbrechende Dunkelheit aus, um sich unerkannt Zugang zu Wohnungen und Häusern zu verschaffen. Häufig wird zwischen 16 und 21 Uhr eingebrochen, meistens freitags oder samstags. Ziel der Einbrecher sind oft Häuser an Hauptverkehrsrouten, von wo aus die Täter schnell flüchten können, oder Siedlungen mit schwer einsehbaren Wohnungen.

Doch Einbrecher sind nicht nur im Dunkeln unterwegs. Über ein Drittel aller Einbrüche findet tagsüber statt, wenn die Bewohner nicht zuhause sind. In den vergangenen zwei Jahren ging die Zahl der Einbrüche aber zurück. 2018 wurden 97.504 Fälle gemeldet, 2019 noch 87.145. Nur 17 Prozent der Einbrüche konnten aufgeklärt werden.

Wie man sich bei einem Einbruch verhalten soll

So kann das Risiko für einen Einbruch vermindert werden:

  • Fenster schließen und Terrassen- und Balkontüren versperren
  • Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder für die Innen- und Außenbeleuchtung verwenden
  • Durch eine gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe können Einbrüche verhindert werden
  • Verdächtiges der Polizei melden
  • "Einstiegshilfen", wie Leitern oder Sessel, nicht draußen stehenlassen
  • Sichtschutz vermeiden, der dem Täter ein ungestörtes Einbrechen ermöglicht
  • Terrassentüren sichern und nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder einbauen lassen

So sollte man sich verhalten, wenn man einem Einbrecher begegnet:

  • Den Eindruck erwecken, dass man nicht allein ist, indem man einen Namen ruft (zum Beispiel: "Helmut, hörst Du das?")
  • Licht anmachen
  • Dem Täter die Flucht ermöglichen und sich ihm nicht in den Weg stellen
  • Sich möglichst viele Details vom Erscheinungsbild des Täters einprägen
  • Die Polizei rufen

So sollte man handeln, wenn eingebrochen wurde:

  • Ruhe bewahren und die Polizei rufen
  • Nichts verändern und nichts berühren
Wie schützt man sich vor einem Einbruch? Ralph Müller von der Kripo Memmingen informiert

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen