Abhängig von der Inzidenz
Das gilt an den Schulen und Kitas im Allgäu in dieser Woche

Die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt entscheidet darüber, welche Regeln für Schulen und Kitas gelten. (Symbolbild).
  • Die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt entscheidet darüber, welche Regeln für Schulen und Kitas gelten. (Symbolbild).
  • Foto: Bild von Alexandra_Koch auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

+++Update von Freitag, 19. März+++
Das gilt in den Schulen und Kitas im Allgäu bis 28. März.

Drei Landkreise über 100: Das gilt jetzt für Schulen und Kitas im Allgäu

Bezugsmeldung
Die 7-Tage-Inzidenz im jeweiligen Landkreis bzw. der kreisfreien Stadt entscheidet darüber, welche Regeln für Schulen und Kitas gelten. Ab einer Inzidenz von über 100 findet an allen Schulen wieder Distanzunterricht statt. Davon ausgenommen sind Abschlussklassen. An Kitas wird dann wieder eine Notbetreuung eingerichtet.

Regel gilt immer eine Woche lang - egal wie sich die Inzidenz entwickelt

Entscheidend darüber, welche Regeln eine Woche lang gelten, ist immer der Inzidenzwert von Freitag der Vorwoche. Heißt: Selbst wenn eine Region im Allgäu im Lauf der nächsten sieben Tage den Grenzwert von 100 überschreiten wird, bleiben die Schulen und Kitas mindestens bis zum nächsten Freitag weiter offen. Wichtig könnte das für die Landkreise Unterallgäu und Ostallgäu werden. Dort liegen die 7-Tage-Inzidenzen momentan über 100

Das gilt an Schulen 

Grundschulen/Grundschulstufen der Förderschulen (Jgst. 1 - 4)

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 findet voller Präsenzunterricht (d. h. auch ohne Mindestabstand) statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 m statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt.

Weiterführende und Berufliche Schulen sowie Förderschulen ab Jgst. 5

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5m statt.
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt. Ausgenommen sind die Abschlussklassen aller Schularten. Hier findet auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5m statt.

Das gilt für Kitas

  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 findet in den Kitas ganz normaler Regelbetrieb statt. 
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 50 bis 100 gibt es in den Kitas einen eingeschränkter
    Regelbetrieb. Das heißt die Betreuung aller Kinder ist nur in festen Gruppen möglich. 
  • Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 wird eine Notbetreuung eingerichtet. Es werden nur die Kinder betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen