Entscheidung in dieser Woche?
CSU-Präsidium unterstützt Markus Söder als Kanzlerkandidat der Union

Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, gibt nach der virtuellen CSU-Präsidiumssitzung eine Pressekonferenz.
  • Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, gibt nach der virtuellen CSU-Präsidiumssitzung eine Pressekonferenz.
  • Foto: picture alliance/dpa | Peter Kneffel
  • hochgeladen von Holger Mock

Das CSU-Präsidium hat dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (54) am Montag einstimmig ihre Unterstützung zur Kandidatur als Kanzlerkandidat der Union ausgesprochen. "Aus Sicht der CSU ist Markus Söder für die anstehenden Aufgaben der bestgeeignete Kandidat", so CSU-Generalsekretär Markus Blume auf einer Pressekonferenz nach der Tagung des CSU-Präsidiums.

Söder erwartet Entscheidung noch in dieser Woche

Nur wenige Stunden zuvor hatte sich das Präsidium der CDU für den Nordrhein-Westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet als Kanzler-Kandidat für die Union ausgesprochen. Wer am Ende das Rennen für die Union macht, ist aktuell noch offen. Söder erwartet, dass die Entscheidung noch in dieser Woche fallen wird. Er kündigte an, als Kanzler für die Union zu kandidieren, wenn die CSU und die Breite der CDU hinter ihm stehen. Diese Aussage bekräftigte Söder auf der Pressekonferenz noch einmal.

"In die Fraktion hineinhorchen"

Eine Mitgliederbefragung lehnt Söder ab. Das würde zu lange dauern, meint der Bayerische Ministerpräsident. Darum müsse man sich nun beraten. Es sei wichtig, in die Fraktion hineinzuhorchen. Am Ende werde man gemeinsam zu einem Ergebnis kommen, das dann auch beide Kandidaten und beide Parteien mittragen werden, so Söder.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ