Allgäu-Übersicht
Corona-Ampel in fast allen Allgäuer Regionen auf "Dunkelrot"

Coronavirus (Symbolbild)
  • Coronavirus (Symbolbild)
  • Foto: jc_cards auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

+++Update+++
Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Mittwochmorgen laut Medienberichten Probleme bei der Datenübermittlung gehabt. Dadurch waren die Zahlen in diesem Artikel zunächst falsch. 

Die Corona-Ampel zeigt in fast allen Allgäuer Landkreisen "Dunkelrot" (Inzidenzwert: mehr als 100 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen). Die Städte Memmingen, Kempten und Kaufbeuren hatten die neue Warnstufe am Sonntag als erstes erreicht. Am Montag kam dann auch der Landkreis Ostallgäu dazu, am Dienstag ebenfalls das Unterallgäu. Seit Mittwoch ist auch der Landkreis Oberallgäu "dunkelrot". Nur der Landkreis Lindau bleibt demnach noch knapp unter dem dunkelroten Ampelbereich.

Das sind laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) die aktuellen Fallzahlen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (Stand 28. Oktober, 0 Uhr):

  • Kaufbeuren: 137,4
  • Landkreis Unterallgäu: 132,8
  • Landkreis Ostallgäu: 118,3
  • Memmingen: 131,5
  • Kempten: 107,0
  • Landkreis Oberallgäu: 100,6
  • Landkreis Lindau: 90,3

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 gelten unter anderem folgende Beschränkungen:

  • Es wird eine Sperrstunde um 21 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 21 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 21 Uhr ebenfalls ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 5 Personen begrenzt.
  • Veranstaltungen sind auf maximal 50 Personen beschränkt.
  • Die Maskenpflicht gilt in allen Schulen (auch Grundschule) im Unterricht, in Hochschulen während Vorlesungen und in öffentlichen Gebäuden, wie Ämtern.
  • Auch am Arbeitsplatz herrscht Maskenpflicht, wenn Kollegen nicht ausreichend Abstand halten können.
  • Auf belebten Plätzen im Freien herrscht ebenfalls Maskenpflicht.

Die Stadt Kempten und die Landkreise Ostallgäu, Unterallgäu, Oberallgäu und Lindau haben den Inzidenzwert von 100 Infektionen je 100.000 Einwohner am Mittwochmorgen nicht erreicht. Dort zeigt die Corona-Ampel "Rot".

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 50 gelten unter anderem folgende Beschränkungen:

  • Es wird eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 22 Uhr darf auch an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 22 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 5 Personen begrenzt.
  • Die Maskenpflicht gilt in allen Schulen (auch Grundschule) im Unterricht, in Hochschulen während Vorlesungen und in öffentlichen Gebäuden, wie Ämtern.
  • Auch am Arbeitsplatz herrscht Maskenpflicht, wenn Kollegen nicht ausreichend Abstand halten können.
  • Auf belebten Plätzen im Freien herrscht ebenfalls Maskenpflicht.

18 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen