Corona-Impfung in Bayern
Ab sofort können Bürger Anträge auf Einzelfallprüfung für Corona-Impfung stellen

Ab Montag, dem 1. März können Bürgerinnen und Bürger Anträge auf Einzelfallprüfung für Corona-Impfung stellen. (Symbolbild)
  • Ab Montag, dem 1. März können Bürgerinnen und Bürger Anträge auf Einzelfallprüfung für Corona-Impfung stellen. (Symbolbild)
  • Foto: Wilfried Pohnke auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Die Bayerische Impfkommission hat ihre Arbeit aufgenommen. Um für eine schnellstmögliche und gerechte Verteilung der Impfstoffe zu sorgen, sollen laut dem bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) individuelle Schicksale von Menschen mit seltenen Krankheiten beachtet werden. Damit schließt die Impfkommission eine Lücke in der Impfstrategie. "Bürgerinnen und Bürger mit seltenen Erkrankungen können bei der Impfkommission prüfen lassen, mit welcher Priorität – also wann – sie die Corona-Schutzimpfung bekommen können", so der Minister. 

Wie funktioniert´s ? 

Bürgerinnen und Bürger können sich ab Montag, den 1. März, auf der Webseite der Impfkommission unter www.impfkommission.bayern informieren und die Antragsformulare herunterladen. Die Anträge können die Betroffenen dann per Post oder elektronisch einreichen.

Für diesen Antrag werden Kopien von ärztlichen Unterlagen benötigt, die den jeweiligen Härtefall dokumentieren. Ziel der Impfkommission sei es, den Antragstellenden innerhalb von zwei Wochen einen Bescheid zukommen zu lassen, mit dem sie sich an ihr Impfzentrum wenden können. 

Diese fünf Personen gehören zur Impfkommission

  1. Prof. Dr. med. Karl-Walter Jauch, emeritierter Ärztlicher Direktor des Klinikums der LMU München, Vorsitzender
  2. Prof. Dr. med. Christian Bogdan, Direktor des mikrobiologischen Instituts des Universitätsklinikums Erlangen, Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO)
  3. Prof. Dr. med. Jörg Schelling – Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt), Vertreter der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)
  4. Susanne Breit-Keßler, Vorsitzende des Bayerischen Ethikrats
  5. Edda Huther, ehemalige Präsidentin des Oberlandesgerichts München sowie des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs.

Impfstand in Bayern und aktuelle Inzidenzwerte im Allgäu

Inzidenzwerte liegen im gesamten Allgäu unter deutschem Durchschnittswert

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen