Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales

Umwelt
Sonthofen: Mehrheit im Bauausschuss befürwortet die Spieserlift-Pläne

Richtig begeistert ist man im Sonthofer Rathaus nicht von der geplanten neuen Sechser-Sesselbahn am Spieserlift. Die Bauverwaltung schlug vor, das Vorhaben in Bad Hindelang „kritisch zu beurteilen“. Das ging im Bauausschuss jedoch etlichen Stadträten zu weit. Das sei Bad Hindelanger Flur und Sache der Unterjöchler – die auch nur schauten, wie sie ihren Ort am Laufen halten, sagte etwa Christian Lanbacher (Freie Wähler). Dem schloss sich Peter Buhl (CSU) an und ergänzte, dass Sonthofen...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 11.02.19
  • 3.166× gelesen
Lokales
Wenn das Konto ständig in den Miesen ist, kann oft ein Gang zur Schuldnerberatung helfen.

Finanzen
511 Unterallgäuer suchen Hilfe bei der Schuldnerberatung der Caritas

Wer zu Anne May in die Beratungsstelle nach Mindelheim kommt, bringt in der Regel eine Menge Probleme mit, die sich in einem manifestieren: einem riesigen Schuldenberg. 511 Unterallgäuer haben im vergangenen Jahr die Schuldnerberatungsstellen der Caritas in Mindelheim und Memmingen aufgesucht, um einen Weg aus dem finanziellen Chaos zu finden. Zusammen haben sie rund 14,3 Millionen Euro Schulden bei 3766 Gläubigern angehäuft. Durchschnittlich ergibt das knapp 28 000 Euro Schulden pro...

  • Memmingen und Region
  • 11.02.19
  • 254× gelesen
Lokales
Die funkenzunft Lustenau möchte dieses Jahr einen Weltrekord aufstellen und den höchsten Funken der Welt bauen.

Weltrekordversuch
Lustenauer Bürgermeister wegen geplantem Riesenfunken angezeigt

Wegen des in seiner Gemeinde geplanten Rekordfunkens ist der Lustenauer Bürgermeister Kurt Fischer angezeigt worden. Das Berichtet der Österreichische Rundfunk. Alpenschutzvereinsobmann Franz Ströhle und der Mediziner Walter Widder haben Anzeige erstattet, weil der Kommunalpolitiker den Bau des über 58 Meter hohen Funkens der Hofstalder Funkenzunft genehmigt hat. Das Projekt sei gesundheitsgefährdend und umweltschädlich, argumentieren Ströhle und Widder. 100 Tonnen Holz sollen verbrannt...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 11.02.19
  • 6.486× gelesen
Lokales
Plötzlich hohes Fieber und ein großes Schwächegefühl: Anzeichen einer Influenza, einer „echten“ Grippe. Der Erkrankte fühlt sich schwer krank.

Erkrankung
Seit Wochen kein Grippe-Impfstoff mehr da: Beim Oberallgäuer Gesundheitsamt aber nur 68 Fälle gemeldet

Plötzlich bekam sie Halsweh. Dann hohes Fieber und Schmerzen in der Brust sowie Husten. Nach einem Labortest diagnostizierte die Hausärztin einer 28-jährigen Waltenhofenerin Grippe. Die Meldung ging ans Gesundheitsamt. 68 solche Meldungen sind bisher von Dezember bis Anfang Februar eingegangen, sagt Dr. Alfred Glocker vom Gesundheitsamt. Seine Einschätzung: „Eine Grippewelle ist noch nicht erkennbar, kann sich jedoch entwickeln.“ Wer sich aber jetzt noch schnell impfen lassen will, hat Pech:...

  • Kempten (Allgäu)
  • 11.02.19
  • 1.269× gelesen
Lokales

Urteil
Illegales Straßenrennen in Kaufbeuren: Geldbußen und Führerscheinsperren für zwei junge Männer

Kommissar Zufall hatte im November 2018 dafür gesorgt, dass ein illegales Autorennen in Kaufbeuren aufflog: Eine Streifenbesatzung hatte spätabends beobachtet, wie zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit auf der Verbindungsstraße zwischen dem Kreisverkehr in der Augsburger Straße und der Moosmangstraße unterwegs waren. Dabei kam es auch zu einem Überholvorgang. Die Beamten fuhren mit etwa 70 bis 80 Stundenkilometer hinterher, konnten jedoch nicht aufholen. Die Fahrt der beiden 18 und 20 Jahre...

  • Kaufbeuren und Region
  • 11.02.19
  • 3.629× gelesen
Lokales
Bahn-Seifenblasen

Pilotprojekt
Traum von umweltfreundlichen Zügen auf der Bahnstrecke Kempten-Oberstdorf ist geplatzt

Es wäre so schön gewesen: Der Vorstoß, auf der Bahnstrecke Kempten-Oberstdorf umweltfreundliche Hybrid-Züge mit einer Antriebskombination aus Dieselverbrennung und Elektrobatterie oder Wasserstofftechnik einzusetzen, ist gescheitert. Sowohl die Bahn blockt mit Hinweis auf technische Probleme als auch das bayerische Wirtschaftsministerium, das ein derartiges Pilotprojekt offenbar anderswo umsetzen will. Dies bestätigte der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU) auf Anfrage. Bei einem...

  • Kempten (Allgäu)
  • 11.02.19
  • 2.764× gelesen
Lokales
en Mietvertrag für seinen bisherigen Markt in Pfronten hat Feneberg gekündigt. Dass noch nicht bekannt ist, wohin er umziehen will, besorgt einige Pfrontener.

Gemeindeentwicklung
Unserpfronten schreibt nach Versammlung weiteren offenen Brief an Bürgermeisterin

Zur Zukunft des Feneberg-Marktes, des Bahnhofs, des Alpenbads und der Villa Goldonkel will die Wählervereinigung Unserpfronten die Pfrontener Bürgermeisterin Michaela Waldmann in einem offenen Brief um Auskünfte bitten. Das kündigte deren Vorsitzender Reiner Augsten nach einer Versammlung an, zu der die Wählervereinigung alle Interessierten eingeladen hatte. Die nutzten die Gelegenheit zu reichlich Kritik an der Gemeindepolitik. Unter anderem beklagten sie, dass die Bürger nicht erführen, wie...

  • Füssen und Region
  • 10.02.19
  • 2.048× gelesen
Lokales
Der Zauberer Hardy

Magie
Zauberer Hardy begeistert Kinder in Buchloe

Ein Mick Jagger der Zauberei: Auch mit über 70 zappelt, zaubert und reimt Erhard Smutny in einer Geschwindigkeit, dass es eine pure Freude ist. „Mir läuft der Schweiß vor lauter Fleiß“, stöhnt der Zauberer Hardy – und die Buben und Mädchen stöhnen mit. Die Kinder hängen an seinen Lippen und selbst das Fachpersonal der Kindertagesstätte Gennachspatzen staunt und genießt. Sein „Draht“ zum Publikum ist ein dickes Kabel. Ob Kinder oder Erwachsene – er schlägt sie alle in seinen Bann. Auch weil er...

  • Buchloe und Region
  • 10.02.19
  • 1.853× gelesen
Lokales

Ernährung
Warum hüpfen Cranberrys bei der Ernte?

In Deutschland werden Cranberrys als weihnachtliche Backzutat immer beliebter. Sie passen auch als fruchtige Beilage zu Geflügel und Wild oder werden zu Chutney verarbeitet. In Supermärkten finden Verbraucher meist Importe aus Lettland und den USA. „Roh schmecken Cranberrys sauer und herb. Viele Hersteller zuckern die getrockneten Früchte deshalb nach“, erklärt Heidrun Schubert, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Cranberrys werden maschinell geerntet. Sind die Beeren reif,...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.02.19
  • 587× gelesen
Lokales
Symbolbild

Prozess
Nach Absturz in Oberallgäuer Kletterhalle: Trainerin (47) wird freigesprochen

Als sie den Moment beschreibt, in dem sich das Seil löst, bricht die 30-Jährige in Tränen aus. Die junge Frau sitzt im Zeugenstand des Amtsgerichts. Gegenstand der Verhandlung ist ein Unfall in einer Oberallgäuer Kletterhalle im Februar 2018. Dabei war ein 48-Jähriger aus vier Metern Höhe abgestürzt und schwer verletzt worden. Trotz mehrerer Operationen leidet der Mann bis heute unter den Folgen. Beim Klettern sichern sollte ihn die 30-Jährige. Doch nicht sie ist angeklagt. Vor Gericht steht...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 09.02.19
  • 5.388× gelesen
Lokales
Symbolbild

Energie
Nach BEV-Pleite: VWEW und LEW übernehmen Ersatzstromversorgung im Ostallgäu

Die Pleite des Billiganbieters Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) hat 250 Stromkunden in der Region teilweise ratlos zurückgelassen. Für sie übernimmt nun erst einmal VWEW-Energie wie gesetzlich vorgeschrieben die sogenannte Grundversorgung. Die finanziellen Probleme von BEV Ende vergangener Woche hatten großen Wirbel ausgelöst.  Wie geht es für die Kunden des Stromdiscounters nun weiter? „BEV-Kunden brauchen sich keine Sorgen machen“, sagt Jörg-Werner Haug, Leiter des Bereichs...

  • Marktoberdorf und Region
  • 09.02.19
  • 1.352× gelesen
Lokales
Das Festspielhaus in Füssen.

Großprojekt
Scharfe Kritik an den Plänen eines Luxushotels neben dem Füssener Festspielhaus

„Für mich ist das der reinste Horror. An den Standort kann es gewiss nicht hingebaut werden“, schimpfte Schwangaus zweiter Bürgermeister Johann Stöger. Er meinte damit die Pläne für ein Fünf-Sterne-Hotel neben dem Füssener Festspielhaus. Im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit am Verfahren gab der Gemeinderat seine Stellungnahme ab. Einstimmig sprachen sich die Schwangauer Kommunalpolitiker gegen das Großprojekt am Forggensee aus. Damit liegen die Planungen für das Nobelhotel nicht auf...

  • Füssen und Region
  • 09.02.19
  • 2.694× gelesen
Lokales
Etwa 500 Schüler sind am Freitag durch Kempten gezogen und haben für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Vor dem Rathaus trafen sie Oberbürgermeister Thomas Kiechle und überbrachten ihm konkrete Vorschläge, was man aus ihrer Sicht vor Ort tun kann.

Umwelt
500 Schüler streiken in Kempten für mehr Klimaschutz

Dieses Mal sind es etwa 500 Schüler. Und dieses Mal streiken sie nicht vor der eigenen Schule, sondern ziehen mit ihren Plakaten durch die Innenstadt. Kemptener und Oberallgäuer Kinder und Jugendliche haben sich ein zweites Mal an der Aktion „Fridays for Future“ (Freitage für die Zukunft) beteiligt, die bundesweit für Diskussionen sorgt: Nach dem Vorbild der 16-jährigen Greta Thunberg aus Schweden gehen Schüler freitags statt in den Unterricht auf die Straße. Die jungen Allgäuer trafen sich...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.02.19
  • 928× gelesen
Lokales
An mehreren Stellen sanierungsbedürftig: Die Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche
9 Bilder

1,5 Millionen
Sanierung der Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren: Ein maroder Glockenturm und andere Mängel

Im kommenden Jahr soll die evangelische Dreifaltigkeitskirche in Kaufbeuren saniert werden. Pfarrer Alexander Röhm rechnet mit Kosten in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro, um einen barrierefreien Zugang zu schaffen, den Glockenturm zu restaurieren und dem gesamten Gotteshaus einen neuen Anstrich zu verschaffen. Hinzu kommt unter anderem die Versetzung von Gedenktafeln in den Kirchenraum. Alles in allem muss die Gemeinde wohl etwa eine Million Euro für die Finanzierung selbst aufbringen. Deshalb...

  • Kaufbeuren und Region
  • 08.02.19
  • 350× gelesen
Lokales
Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in Waal das Sägewerk betrieben.

Handel
Holzwerke Waal mit drei Standbeinen im Markt

Die Holzwerke Waal sind in der Gemeinde genauso verankert wie das Fürstliche Haus der von der Leyens. „Wir sind ein mittelständischer Betrieb im Familienbesitz“, betont Prokurist Alexander Schmid. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in Waal das Sägewerk betrieben, das sich im Laufe der Zeit stetig weiter entwickelt hat. Das Erfolgsrezept war und ist die Diversifizierung bei gleichzeitiger Spezialisierung auf drei Geschäftsfelder. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der...

  • Buchloe und Region
  • 08.02.19
  • 1.031× gelesen
Lokales
Gerhard Hock (links) beteiligt sich an der freiwilligen Sammelaktion der ausgedienten Christbäume in Kempten. Die Spenden, die er damit sammeln will, bleiben aus.

Sammlung
Nur 78 Euro Spenden für 7.000 Christbäume: Freiwillige Helfer nach Christbaum-Sammelaktion in Kempten frustriert

Gerhard Hock ist frustriert. Seit 28 Jahren entsorgt der Bürgermeister persönlich zusammen mit freiwilligen Helfern ausgediente Christbäume im Stadtgebiet und will dafür lediglich einen Obolus für örtliche Hilfsorganisationen. Doch nur 78 Euro seien heuer in den 20 Sammelbüchsen zusammengekommen. Früher steckte in einer einzelnen Dose zwischendurch ein Hunderter. Spärlich seien bisher auch Geldüberweisungen aufs Spendenkonto. Wenn Menschen nicht persönlich um eine Spende gebeten werden, würden...

  • Kempten (Allgäu)
  • 08.02.19
  • 18.365× gelesen
Lokales
Der Schrattenwanglift im Söllereck-Skigebiet in Oberstdorf soll durch eine moderne Sechser-Sesselbahn ersetzt werden.

Beschluss
Schlepplift im Söllereck-Skigebiet in Oberstdorf kann ersetzt werden

Der Neubau des Schrattenwanglifts im Söllereck-Skigebiet in Oberstdorf nimmt Fahrt auf. Die Oberstdorfer Bergbahn AG hat die seilbahnrechtliche Bau- und Betriebsgenehmigung für den Neubau einer kuppelbaren 6er-Sesselbahn beantragt. Sie soll als Ersatz für den abzubrechenden Schrattenwang-Schlepplift dienen und auf dessen Trasse errichtet werden. Jetzt befasste sich der Oberstdorfer Bauausschuss mit den Plänen. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den ersten Schritt des Gesamtprojektes zur...

  • Oberstdorf und Region
  • 08.02.19
  • 6.292× gelesen
Lokales
Ein Investor möchte auf dem Areal zwischen der Firma Metzeler und der Grenzhofstraße etwa 300 Wohnungen bauen. Die Pläne liegen derzeit aber auf Eis, da das Unternehmen gerade ein Gutachten einholt. Dieses soll klären, ob sich Wohnen und Schaumstoffherstellung in unmittelbarer Nachbarschaft vertragen.

Bauprojekt
Wohnungsbaupläne für Memminger Grenzhof-Areal liegen auf Eis

Wohnungen sind in Memmingen ein gefragtes Gut. Dementsprechend erfreut waren die Stadträte, als ihnen im Bausenat Überlegungen für ein neues Viertel vorgestellt wurden. Dabei war von etwa 300 Wohnungen die Rede, die der Investor „I+R Wohnbau“ auf dem sogenannten Grenzhof-Areal errichten möchte. Das war vor einem Jahr. Geschehen ist auf dem Gelände bisher aber nichts. Wann und ob dort überhaupt einmal Baumaschinen anrücken, kann derzeit nicht einmal der Leiter des städtischen Baureferats, Fabian...

  • Memmingen und Region
  • 08.02.19
  • 970× gelesen
Lokales
Eng und unübersichtlich ist die Einmündung der Straße von Schreckenmanklitz aus in die Alpenstraße. Die Lage soll entschärft werden.

Verkehr
Weiler-Simmerberg hofft auf Ampel, Verkehrsberuhigung und Entschärfung einer gefährlichen Einmündung

Für ein paar neuralgische Punkte im Straßenverkehr der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg deuten sich Lösungen an. Das gab Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph auf Nachfrage von Bruno Bernhard im Gemeinderat bekannt. Dazu gehören die Einmündung der Gemeindestraße bei Schreckenmanklitz in die B 308 und eine Querungshilfe in der Bregenzer Straße. Anlass zur Zuversicht gibt dem Bürgermeister ein Ortstermin mit Vertretern des Staatlichen Bauamtes. Die Behörde habe ein „offenes Ohr für die Belange der...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 08.02.19
  • 544× gelesen
Lokales
Sie ist ein akuter Sanierungsfall: die Füssener Theresienbrücke.

Dringend
Füssener Theresienbrücke: Startschuss der Sanierung Ende April

Der Beton bröckelt: Die Füssener Theresienbrücke muss dringend saniert werden. Startschuss für die Bauarbeiten soll Ende April sein, gaben die Verwaltung und das beauftrage Ingenieurbüro im Stadtrat bekannt. Das Bauwerk wird für den Verkehr gesperrt, die Umleitung erfolgt durch die Altstadt. Zu den Kosten machte die Verwaltung noch keine konkreten Angaben, da die Arbeiten noch nicht vergeben sind. Welche Arbeiten im Detail notwendig sind und was das für die Verkehrssituation während des...

  • Füssen und Region
  • 07.02.19
  • 584× gelesen
Lokales
Anwohner fordern Lärmschutzwall für Umgehungsstraße bei Marktoberdorf

Kostenfrage
Anwohner fordern Lärmschutzwall für Umgehungsstraße bei Marktoberdorf

Die Anwohner von Hausen bei Marktoberdorf wollen einen Lärmschutzwall an der Umgehungsstraße von Bertoldshofen. Klingt einfach, ist es aber nicht. Der Fall mit dem Wall ist vielschichtig. Denn der Wall darf den Bauherrn der Umgehungsstraße, also den Bund, nichts kosten, weil es sich um eine freiwillige Leistung handelt. Allerdings darf der Aushub aus dem Tunnel verwendet werden. Ein Landwirt wiederum, der als einer mehrerer Grundeigentümer Boden abgeben müsste, will statt Geld, das die...

  • Marktoberdorf und Region
  • 07.02.19
  • 974× gelesen
Lokales
6 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Fasching der BuS-Gruppe des DAV Sektion Kaufbeuren- Gablonz

Im Februar wurde der Gruppenabend der Bergwandergruppe (BuS) der DAV Sektion Kaufbeuren-Gablonz gleichzeitig als Faschingsfeier durchgeführt. Mit Pappnasen, lustigen Verkleidungen, Stimmungsliedern und diversen Aufführungen stellte sich schnell eine ausgelassene Stimmung ein. Abseits von den üblichen Gesprächen über Berg- und Wandertouren wurde es ein Abend an dem Fröhlichkeit, Ausgelassenheit und Blödsinn im Vordergrund stand und den die anwesenden Mitglieder sichtbar genossen.

  • Kaufbeuren und Region
  • 07.02.19
  • 180× gelesen
Lokales
Zum Modeln schnell mal nach Kapstadt: VG-Mitarbeiter Marcel Halder tauscht Rathaus-Schreibtisch gegen Badehose.

Mister Bayern 2018
Marcel Halder tauscht Rathaus-Schreibtisch in Buchloe gegen Badehose in Kapstadt

Seinen Schreibtisch im Buchloer Rathaus hat Marcel Halder für die nächsten Wochen gegen eine Badehose im warmen Kapstadt eingetauscht. Zwei Monate hält sich der 23-jährige Verwaltungsfachangestellte in Südafrika auf, um dort zu modeln. Der 1,83 Meter große Beau war Ende 2017 zum „Mister Bayern 2018“ gekürt worden und hat sich seitdem in der Modeszene als Model einen Namen gemacht. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 08.02.2019. Die Allgäuer...

  • Buchloe und Region
  • 07.02.19
  • 710× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019