Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Wallfahrt zur Kapelle in Ebenhofen

Glaube
Wallfahrt zur Kapelle in Ebenhofen hat eine mehrere hundert Jahre alte Tradition

Es gab Zeiten, in denen pilgerten pro Jahr bis zu 30.000 Gläubige zur Wallfahrtskapelle der schmerzhaften Muttergottes ins Jungholz oberhalb von Ebenhofen. Diesmal bestand der immer noch stattliche Prozessionszug von 250 Ebenhofener, die zum Kapellenfest von der Pfarrkirche St. Peter und Paul über den Holdersberg zur Kapelle zogen, fast bescheiden aus. Doch das kleine Gotteshaus, das 1996 an historischer Stätte wieder aufgebaut wurde, ist immer noch ein beliebter Ort, um zur Ruhe zu finden, zu...

  • Biessenhofen
  • 19.09.19
  • 267× gelesen
Sport in Buchloe: förderungswürdig.

„Die Zeiten werden nicht einfacher“
Stadt Buchloe behält ihre Sport- und Kulturförderung in der bisherigen Form bei

„Ohne Ehrenamtliche und ohne die Vereine würde nichts gehen“, betonte Bürgermeister Josef Schweinberger in der jüngsten Sitzung des Buchloer Hauptausschusses. Dafür greift die Stadt auch finanziell in die Tasche: 53 911 Euro werden für das laufende Jahr an Sportvereine und die Ausbildung von Übungsleitern sowie an Kulturträger und Musikkapellen ausgegeben. „Aber die Zeiten werden nicht einfacher“, meinte Robert Pöschl (CSU). Denn insgesamt sei das Umfeld für ehrenamtliche Arbeit durch den...

  • Buchloe
  • 19.09.19
  • 110× gelesen
Die A7 muss im Bereich der Tunnel Reinertshof und Grenztunnel Füssen wegen Wartungsarbeiten gesperrt werden. (Symbolbild)

Wartungsarbeiten
A7 im Bereich Tunnel Reinertshof und Grenztunnel Füssen Ende September gesperrt

Wegen umfangreicher Wartungsarbeiten müssen der Tunnel Reinertshof und der Grenztunnel Füssen auf der A7 Strecke Ulm - Füssen zeitweise gesperrt werden. Die Sperrungen finden im Zeitraum von Montag, 23. September bis einschließlich Freitag, 27. September statt. Neben regelmäßigen Wartungsarbeiten wie etwa die Reinigung der Tunnelwände oder auch die Instandsetzung kleinerer Schäden, überprüft eine Fachfirma in dieser Zeit alle Anlagen der Betriebs- und Verkehrstechnik und kontrolliert alle...

  • Füssen
  • 19.09.19
  • 1.571× gelesen
Die Vogelbeere wächst an der Eberesche (Symbolbild).

Nahrung
Hätten Sie´s gewusst? Sind Vogelbeeren giftig?

Prall und leuchtend orangerot verlocken die Früchte der Eberesche ab dem Spätsommer dazu, sie zu pflücken. Aber kann man sie auch bedenkenlos essen? „Vogelbeeren sind entgegen der landläufigen Meinung nicht giftig. Sie liefern viel Vitamin C und Provitamin A“, so Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Bis auf wenige Zuchtsorten enthalten rohe Vogelbeeren jedoch Parasorbinsäure, die bitter schmeckt. Der Verzehr großer Mengen kann zu Unwohlsein führen....

  • Kempten
  • 19.09.19
  • 510× gelesen
Symbolbild Schienenersatzverkehr

Bauarbeiten
Keine Züge zwischen Buchloe und Augsburg

Wegen Bauarbeiten im Gleisnetz fahren vom 20. bis zum 22. September teilweise keine Züge zwischen Buchloe und Augsburg. Am Freitag, 20. September und Samstag, 21. September wird zwischen Bobingen und Buchloe ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Am Sonntag, 22. September werden zwischen Buchloe und Augsburg Busse verkehren. Es gelten abweichende Zeiten. Die Fahrplanänderungen und weitere Details zum Schienenersatzverkehr gibt es auf der Homepage der BRB.

  • Buchloe
  • 19.09.19
  • 461× gelesen
Symbolbild

Bauarbeiten
B17 zwischen Steingaden und Trauchgau bis 25. Oktober gesperrt

Die B17 zwischen Steingaden und Trauchgau wird vom 30. September bis 25. Oktober komplett gesperrt. Grund ist die Erneuerung des Fahrbahnbelages. Bereits ab dem 23. September kann es deswegen zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Restarbeiten sollen dann bis Mitte November andauern.  Eine Umleitung wird über die Staatsstraße 2059 in Richtung Füssen, bzw. Prem eingerichtet. In Richtung Landsberg wird der Verkehr über Roßhaupten und Lechbruck geführt.

  • Roßhaupten
  • 19.09.19
  • 241× gelesen
Symbolbild.

Tierseuche
Bienen bei Scheidegg von Amerikanischer Faulbrut befallen

Vergangenen Donnerstag hat das Veterinäramt bei einem Bienenvolk in Scheidegg, Ortsteil Rickenbach, Amerikanische - oder auch Bösartige - Faulbrut festgestellt. Dabei handelt es sich laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Lindau um eine anzeigepflichtige Tierseuche bei Bienen.  Sperrgebiet um Scheidegg Das Landratsamt Lindau hat den Bereich um den Ausbruchsbestand im Umkreis von zwei Kilometern zum Sperrgebiet erklärt. Damit stehen die darin enthaltenen Bienenstände unter...

  • Scheidegg
  • 19.09.19
  • 1.357× gelesen
Die Brüder Andreas und Josef Kotz (Mitte) fahren beim Münchner Oktoberfestumzug mit ihrem Sechsspänner mit. (Archivbild).

Brauchtum
Trachtenvereine Schwangau und Nesselwang laufen beim Umzug des Oktoberfests mit

Gerade spielten sie noch eine tragende Rolle beim Herbstfest-Umzug zum Auftakt des Viehscheids und im Festzelt, schon sind sie in München beim traditionellen Trachten- und Schützenfestzug am Sonntag, 22. September, dabei: die Alpspitzler aus Nesselwang. Etliche Zugnummern vor ihnen laufen außerdem ihre Trachtlerkollegen aus Schwangau – D’ Schwanstoaner – mit. Auf Platz Nummer 15 ziehen sie gleich hinter dem Hacker-Prachtgespann durch die Landeshauptstadt. Aber der 1909 gegründete...

  • Nesselwang
  • 19.09.19
  • 503× gelesen
Symbolbild.

Tumult
Schlägerei zwischen Kaufbeurer Berufsschülern weiterhin ungeklärt: Freispruch für die Angeklagten

In einem Körperverletzungsverfahren gegen drei Angeklagte im Alter zwischen 16 und 18 Jahren stand vor dem Jugendrichter letztlich nur Eines mit Sicherheit fest: Im März hatte es in der Kaufbeurer Berufsschule während einer Pause eine Schlägerei zwischen zwei Schülergruppen gegeben, bei der zwei Beteiligte leichte Blessuren davongetragen hatten. Wer damals was gemacht hatte, ließ sich jetzt nicht klären. Die Angeklagten wurden deshalb vom Vorwurf der gemeinschaftlichen, gefährlichen...

  • Kaufbeuren
  • 19.09.19
  • 405× gelesen
Symbolbild.

Infrastruktur
Etwa 1,2 Millionen Euro soll Straßensanierungen in Wiggensbach kosten

Rund 1,2 Millionen Euro werden wohl die weiteren Straßensanierungen in Wiggensbach kosten. Gedacht ist dabei an die Straßenabschnitte Kürnacher Straße 100 bis Artho 3 (694.000 Euro) und Riedlingen bis Trunzen 511.000 Euro). 50 Prozent könnte die Gemeinde über das Förderprogramm „Dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturprojekte“ abrechnen. Unter dem Vorbehalt, dass die Zuschüsse genehmigt werden, stimmte der Gemeinderat während seiner jüngsten Sitzung für die Sanierung. Dreimal gab...

  • Wiggensbach
  • 19.09.19
  • 191× gelesen
Der Saal des Gasthofs Hirsch in Sulzberg war voll: Vor allem Gegner der Grünten-Bergwelt meldeten sich zu Wort bei der Info-Veranstaltung der Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“. Ungefähr 350 Besucher waren dabei.

Bergbahn
Infoabend: Bürgerinitiative „Rettet den Grünten“ fordert einen sanften Tourismus

Es geht um mehr als die geplanten Modernisierungen am Grünten. Es geht um Klimaschutz, einen sanften Tourismus und eine Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Themen, die nicht nur im Oberallgäu bewegen, aber die sich vor Ort am Grünten entzünden. Denn dort will ein Oberallgäuer Investor 30 Millionen Euro in eine Lifterneuerung samt Infrastruktur stecken. Die Gegner dieser „Bergwelt“ formieren sich in der Bürgerinitiative (BI) „Rettet den Grünten“. Ihre Info-Veranstaltung im...

  • Sulzberg
  • 19.09.19
  • 2.899× gelesen
An vielen Orten in Schwaben informieren die Feuerwehren über ihre Arbeit.

Schwäbischer Aktionstag
Schwäbischer Aktionstag: Auch Feuerwehren im Raum Buchloe informieren über ihre Arbeit

Wo ist denn überhaupt meine zuständige Feuerwehr? Wie ist meine Feuerwehr untergebracht und ist sie zeitgemäß ausgerüstet? Hat meine Feuerwehr bei Tag und Nacht genügend Personal? Diese und viele weitere Fragen werden am Wochenende beim ersten Schwäbischen Feuerwehrtag beantwortet. Verbunden ist das ganze in vielen Orten mit einem interessanten Rahmenprogramm mit Führungen und Vorführungen. Erstmalig und als bislang bayernweite Premiere organisiert der Bezirksfeuerwehrverband für alle...

  • Buchloe
  • 19.09.19
  • 100× gelesen
Memmingen soll zu einem Eldorado für Fahrradfahrer und Geschichtsinteressierte werden. So sieht es ein neues Vermarktungskonzept vor, das jetzt im Stadtrat vorgestellt wurde.

Vermarktung
Memmingen will mehr Touristen anlocken

Wie kann Memmingen für Touristen attraktiver gemacht werden? Mit dieser Frage hat sich seit September 2017 der damals neu gegründete Arbeitskreis „Vermarktung“ befasst. Ihm gehören Stadträte aller Fraktionen sowie Verwaltungsmitarbeiter an. Externer Kooperationspartner ist das Unternehmen „Tourismusplan b“ in Berlin. Dessen Geschäftsführer Andreas Lorenz hat jetzt in der jüngsten Stadtratssitzung das erarbeitete Vermarktungskonzept mit vielen Projekten vorgestellt. Dabei stehen zwei Themen im...

  • Kempten
  • 19.09.19
  • 99× gelesen
Die südliche Ortsdurchfahrt in Fellheim ist gesperrt. Der Asphaltbelag wurde bereits abgefräst.

Straßenbau
Ausbau der Ortsdurchfahrt Fellheim hat begonnen

Der Ausbau der Fellheimer Ortsdurchfahrt im Bereich der Memminger Straße hat begonnen. Nachdem die Kirchdorfer Straße wieder befahrbar ist, rückt nun die nächste, große Baustelle mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen in den Mittelpunkt. Bürgermeister Alfred Grözinger (Fellheimer Liste) teilt auf Anfrage mit, dass die südliche Ortsdurchfahrt Zug um Zug ausgebaut wird. Der neue Bauabschnitt reicht vom Gasthaus Adler bis zum Kirchweg. Der Vorteil dieser Variante liege darin, dass Kirche und...

  • Fellheim
  • 19.09.19
  • 65× gelesen
Die Erschließung der Halde-Nord in Kempten soll etwa 30 Millionen Euro kosten (Symbolbild).

Stadtentwicklung
Erschließung der Halde-Nord in Kempten soll etwa 30 Millionen Euro kosten

Die nächste Verzögerung beim derzeit größten Kemptener Baugebiet „Halde-Nord“: Auf den 100.000 Quadratmetern sollen jetzt wieder mehr Wohnungen und Einfamilienhäuser entstehen als zuletzt geplant. Vor dem Beschluss im städtischen Bauausschuss argumentierten Verwaltung und Stadträte hauptsächlich damit, dass die Umplanung der Wohnraumnot geschuldet sei. Tatsächlich steckt allerdings ein anderes Problem dahinter: Die Erschließung des Baugebiets mit Straßen, Kanälen und Versorgungsleitungen...

  • Kempten
  • 19.09.19
  • 1.784× gelesen
Maler, Zimmerer, Schreiner oder Friseure: 45 junge Frauen und Männer erhalten auf dem Kulturboden in Lindenberg ihren Gesellenbrief

Freisprechung
Rekordverdächtig: 45 junge Frauen und Männer erhalten in Lindenberg ihren Gesellenbrief

45 junge Frauen und Männer haben im festlichen Rahmen auf dem Kulturboden des Hutmuseums in Lindenberg ihren Gesellenbrief erhalten – so viele wie seit vielen Jahren nicht bei der Herbstfreisprechung. Das löste bei Handwerkern und Politikern gleichermaßen Freude aus. Denn: Der Nachwuchs ist mehr als gefragt angesichts voller Auftragsbücher in den Branchen. Und entsprechend gut sind die Berufschancen. Besonders groß war die Gruppe der Zimmerleute. Allein 16 junge Männer haben sich für diesen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.09.19
  • 2.683× gelesen
Symbolbild.

Ermittlungen
Wurden Hunde in Lechbruck vergiftet?

Fünf schwer erkrankte Hunde, verdächtige Muffins und Blaualgen im Lechstausee bei Lechbruck: Ein mysteriöser Fall beschäftigt seit einigen Tagen die Polizei im oberbayerischen Schongau und auch die Füssener Polizei wurde eingeschaltet. Begonnen hat alles vor einer Woche bei Lechbruck: Nachdem fünf Hundebesitzer unabhängig voneinander am Donnerstagnachmittag mit ihren Vierbeinern im Bereich Lechbrücke, Gründl und Prem unterwegs waren, erkrankten die Tiere. So schwer, dass sie umgehend von...

  • Lechbruck
  • 19.09.19
  • 1.504× gelesen
Biene (Symbolbild)

Bilanz
Ostallgäuer Imker sprechen von einem mäßigen Honig-Jahr

Die Ostallgäuer Imker haben in diesem Jahr deutlich weniger Honig eingeholt als in den zwei Jahren zuvor. Erwerbsimker Dr. Christian Sedlmair aus Bidingen und Gerd Ullinger, Leiter der Imkerschule Schwaben, sprechen übereinstimmend von einem mäßigen Bienenjahr. „Dabei hat es sich – mit der sehr schönen zweiten Aprilhälfte – erst gut angelassen mit dem Löwenzahnhonig und der Obstblüte“, sagt der Obergünzburger Ullinger. „Der kalte und regnerische Mai war für diese Frühtracht aber tödlich.“...

  • Marktoberdorf
  • 18.09.19
  • 223× gelesen
Pfarrer Gampert (vorne) in Sonthofen vor Gericht wegen Kirchenasyl

Verhandlung
Prozess um Immenstädter Pfarrer Gampert wegen Kirchenasyl: Verfahren eingestellt

Der Kirchenasyl-Vorgang in Immenstadt war eine strafbare Handlung. Daran ließ Richterin Brigitte Gramatte-Dresse bei der Urteilsbegründung keinen Zweifel. Allerdings ließ sie aus christlich-humanitären Gründen Milde walten und stellte das Verfahren gegen den Immenstädter Pfarrer Ulrich Gampert wegen Geringfügigkeit ein, gegen die Auflage von einer Zahlung von 3.000 Euro an das Haus International in Kempten. Es handle sich dabei nicht um ein Grundsatzurteil, so die Richterin. Stattdessen müsse...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.19
  • 4.149× gelesen
Der derzeitige Heimertiger Rathauschef Jürgen Schalk will Bürgermeister von Wasserburg werden. Bei der örtlichen Nominierungsveranstaltung setzte er sich gegen Thomas Kleinschmidt durch.

Kommunalwahl 2020
Heimertinger Rathauschef will Bürgermeister von Wasserburg werden

Derzeit ist Jürgen Schalk noch Rathauschef der Unterallgäuer Gemeinde Heimertingen. Bei den Kommunalwahlen 2020 tritt er allerdings als Bürgermeisterkandidat in Wasserburg an. Die Mitglieder der örtlichen CSU hatten sich bei der Nominierungsversammlung für den 61-Jährigen und gegen den bisherigen Amtsinhaber Thomas Kleinschmidt entscheiden. Die Auszählung der Stimmen viel mit 25:6 deutlich für Schalk aus. Kleinschmidt wird damit bei den kommenden Kommunalwahlen in Wasserburg nicht für die...

  • Heimertingen
  • 18.09.19
  • 443× gelesen
Gerätewart Jakob Müller poliert die Fahrzeuge auf Hochglanz für den Tag der offenen Tür am Samstag, 21. Oktober 2019.

Schwäbischer Feuerwehrtag
Vor Abriss im Frühjahr: "Eiswache" in Kaufbeuren am Samstag für Besucher geöffnet

Wo früher die ESVK-Spieler über das Eis fegten, stehen heute glänzende Feuerwehrautos. Doch auch dieses Bild wird bald der Vergangenheit angehören, denn im Frühjahr nächsten Jahres soll das alte Eisstadion abgerissen werden. Die Feuerwehrler werden dann schon ihre neue Hauptfeuerwache an der Neugablonzer Straße bezogen haben. Wer sich zuvor von der ehemaligen Spielstätte verabschieden möchte, hat an diesem Samstag die Chance dazu: Anlässlich des Schwäbischen Feuerwehrtages öffnet auch die...

  • Kaufbeuren
  • 18.09.19
  • 598× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019