Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales

Das Füssener Festspielhaus mit Casino-Flair

Mit Ludwigs königlichem Auftakt am ersten Wochenende im April zieht auch die Casino-Stimmung ins Füssener Festspielhaus ein. Das Musiktheater am Forggensee wurde nach einem Entwurf der deutschen Architektin Josephine Barbarino zwischen 1998 und 2000 erbaut und mit der Uraufführung des Musicals Ludwig II. – Sehnsucht nach dem Paradies am 7. April 2000 eingeweiht. Barbarino gilt damit als erste Frau, die ein großes Theaterhaus entworfen hat. Die Spielbank Garmisch-Partenkirchen und weitere...

  • 26.05.18
  • 102× gelesen
Anzeige
Lokales
Die „Hobbits“ waren seit 2003 in diesem Haus der GKWG an der Jägerstraße untergebracht. Dorthin war die Dauerwohngruppe umgezogen, nachdem die Stiftung Eisenbahn Sozialwerk den Eisenbahner-Waisenhort in Ellgassen verkauft hatte.

Eisenbahner-Waisenhort
Dauerwohngruppe „Hobbits“ in Lindenberg wurde aufgelöst

Ein Kicker steht unbenutzt vor dem gut gefüllten Bücherregal, der Bildschirm des Fernsehgeräts im Wohnzimmer nebenan bleibt dunkel. Es ist ruhig in den Räumen der „Hobbits“. Die letzten beiden Kinder sind vor Wochen ausgezogen. Geblieben sind Alfred Kresser und Claus Huber – zwei von einst fünf Erziehern. Sie wickeln die Dauerwohngruppe für Jugendliche ab, das Letzte was vom früheren Eisenbahner-Waisenhort geblieben ist. Ein Stück Lindenberger Geschichte geht damit zu Ende, leise und...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 26.05.18
  • 788× gelesen
Lokales

Freizeit
Bauwagen in Oberkammlach droht das Aus

Die Mitglieder des Bauwagens Oberkammlach sind sauer und enttäuscht: Seit 20 Jahren gibt es ihren Bauwagen schon und jetzt soll plötzlich Schluss sein. „Dabei hat es bei uns nie irgendwas gegeben“, sagt Marcus Dibiasi. Tatsächlich liegt das Problem auch nicht in einem Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz, sondern woanders: Bei einer Kontrolle der Polizei mit der Jugendbeauftragten des Landratsamtes im Januar dieses Jahres fiel auf, dass kaum Jugendliche in dem Bauwagen waren. Die aber wären...

  • Memmingen und Region
  • 26.05.18
  • 815× gelesen
Lokales

Richtlinien
Was man beim Grillen beachten muss, um Ärger zu vermeiden

Bei Blitz, Donner und Regen blickte zuletzt wohl der ein oder andere sehnsüchtig aus dem Fenster – herrschten doch bis vor Kurzem noch sommerliche Temperaturen, die zum Baden, Grillen oder zu einem gemütlichen Lagerfeuer einluden. Doch pünktlich zu Beginn der Pfingstferien schlug das Wetter um. Doch seit gestern stehen nun wieder sonnigere Tage ins Haus. Die Prognosen sagen für das Wochenende über 20 Grad und viel Sonnenschein voraus. Die Möglichkeit, das nachzuholen, was das Wetter in den...

  • Buchloe und Region
  • 26.05.18
  • 596× gelesen
Lokales
Die Oberstdorf-Therme ist seit 46 Jahren in Betrieb und zeigt inzwischen Alterserscheinungen. Wegen des hohen Wasserverlusts musste beispielsweise das Thermalsolebecken im Saunabereich vorzeitig geschlossen werden.

Tourismus
Thermen-Aus in Oberstdorf überrascht Gastgeber

Vom Aus für die Oberstdorf-Therme Mitte August wurden Hoteliers und Vermieter unterm Nebelhorn überrascht. Dennoch fallen die Reaktionen gelassen aus. Aber es gibt Sorgen, wie die Gäste auf das fehlende Schlechtwetterangebot bei gleichbleibendem Kurbeitrag reagieren. Von einer Busverbindung ins Wonnemar sind nicht alle überzeugt. „Wir waren schon überrascht“, sagt Jörg King, Ortsvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes (BHG). „Es gab vorher auch in den Gesprächsrunden mit...

  • Oberstdorf und Region
  • 26.05.18
  • 6433× gelesen
Lokales
Einiges hat sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte bei der Geburtshilfe verändert. Darüber referierte Dr. Winfried Eschholz.

Geburtshilfe
Chefarzt der Füssener Frauenklinik berichtet aus 30 Jahren Berufserfahrung

„Nie ist die Geburtshilfe sanfter und sicherer gewesen als heute“, sagt Dr. Winfried Eschholz. Der Chefarzt der Frauenklinik im Füssener Krankenhaus hielt im Rahmen der Patienten-Informationsabende (PIA) einen Vortrag mit dem Titel „Die Geburt – wie sie früher war und wie sie heute ist. Persönliche Erfahrungen aus 30 Jahren Geburtshilfe“. Eschholz ist seit 1986 Geburtshelfer. Seit sechs Jahren leitet er die Frauenklinik. Das Gebären, sagte er, habe über Jahrhunderte hinweg keineswegs immer...

  • Kaufbeuren und Region
  • 26.05.18
  • 184× gelesen
Lokales

Gesundheit
Heuschnupfen-Saison: Was Allgäuer Experten raten

Heuschnupfen ist vor allem eines: lästig. Der Eine niest ständig, der Andere hat geschwollene Augen oder sogar Husten. Egal, welche Symptome und wie stark: Betroffene sollten zum Arzt gehen. Das raten Allergologin und Pneumologin Dr. Kim Husemann vom Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in Kempten und Prof. Dr. Christian Schumann, Chefarzt der Klinik für Pneumologie in Kempten und Immenstadt. Anlaufstelle für Heuschnupfen-Patienten können verschiedene Spezialisten sein, erklärt Schumann:...

  • Kempten (Allgäu)
  • 26.05.18
  • 918× gelesen
Lokales

Wissenswertes
Was ist eigentlich ein Doggy-Bag?

Ein Doggy-Bag könnte man mit Hundetüte übersetzen. Gemeint ist eine Restebox, in der ein Restaurantgast sein übrig gebliebenes Essen mit nach Hause nehmen kann. Heidrun Schubert, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern hält dies für eine gute Idee. „Eine gesetzliche Verpflichtung, Gästen ihre Essensreste einzupacken, gibt es aber nicht.“ In Deutschland landen in der sogenannten Außer-Haus-Verpflegung 44 Prozent der Lebensmittel im Müll. Das sind fast 24 Kilogramm pro Kopf und...

  • Kempten (Allgäu)
  • 26.05.18
  • 52× gelesen
Lokales
Meisennachwuchs im Briefkasten von Familie Rocha in Buchloe

Vogel-Besuch
Kohlmeise nistet im Briefkasten einer Buchloer Familie

Wenn die Mutter nach Hause kommt, ist das Gezwitscher immer besonders laut. „Das merkt man gleich“, sagt Joaquim Fernando Moreira da Rocha lachend. Das gelb, weiß und schwarz gefiederte Vogelweibchen steuert dann weder Baum noch Hecke an, sondern fliegt zielstrebig zum Nest im kastenförmigen Briefkasten der Buchloer Familie. Vor über einem Monat hat Rocha die ersten Hinweise auf den ungewöhnlichen Besuch gefunden: Statt Post lag auf einmal Moos im Briefkasten. Nach und nach baute die emsige...

  • Buchloe und Region
  • 25.05.18
  • 517× gelesen
Lokales
21 Bilder

Streifzug durch's Allgäu
Fata Morgana oder Wirklichkeit - Alpakas im Allgäu

Heute bin ich mit einer Freundin mal in Untermaiselstein und Freidorf spazieren gegangen - das Wetter bot sich ja quasi an. Zunächst zogen Segelflieger über uns ihre Kreise und bestückt mit guter Laune und der Kamera ging's querfeldein. Plötzlich standen Alpakas vor uns. Frisch geschoren, immer ein Hingucker und allemal einen Schmunzler wert, doch urteilt/urteilen Sie selbst...

  • Kempten (Allgäu)
  • 25.05.18
  • 598× gelesen
Lokales

Rollstuhl
Selbsterfahrungsprojekt in Kaufbeuren zeigt, was Menschen mit Handicap das Leben schwer macht

„Die Vorstellung, mein Kind im Rollstuhl sitzen zu sehen, war für mich Horror“, erinnert sich Beate Schaffelhuber an die ersten Lebensjahre ihrer Tochter Anna zurück. Obwohl das kleine Mädchen mit einem Jahr noch nicht richtig krabbeln konnte, sich mit den Armen vorwärts zog, anstatt die Knie aktiv zu bewegen, zeigten Kernspin-Untersuchungen zunächst keine Auffälligkeiten. Ärzte rieten zur Geduld, das werde sich mit der Zeit schon geben. Doch irgendwann war klar: Anna wird niemals laufen. Sie...

  • Kaufbeuren und Region
  • 25.05.18
  • 191× gelesen
Lokales
Die Rotkreuzklinik in Lindenberg verfügt über insgesamt 174 Betten. Träger ist die Schwesternschaft München des Bayerischen Roten Kreuzes.

Gesundheit
Rotkreuzklinik in Lindenberg eröffnet onkologisches Zentrum

Die Rotkreuzklinik in Lindenberg hat ein onkologisches Zentrum eröffnet. Dort werden alle Kompetenzen der Abteilungen des hauses bei der Behandlung von Krebserkrankungen gebündelt. Es „bietet Patienten in jeder Phase der Erkrankung maßgeschneiderte Therapien und Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen“, sagt PD Dr. Alois Lang. Er verantwortet das Zentrum gemeinsam mit dem Leitenden Oberarzt Marco Rigamonti. Zum Zentrum gehören auch eine Psychoonkologie zur mentalen Betreuung...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 25.05.18
  • 603× gelesen
Lokales
Bei der ABK Allgäuer Radltour 2017 hatten die Teilnehmer Glück mit dem Wetter.

Veranstaltung
ABK Allgäuer Radltour startet vor dem Kaufbeurer Rathaus

Sozusagen ein Tandem bilden die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu, wenn heuer zum zehnten Mal die ABK Allgäuer Radltour startet. Denn die 2.000 Radler, die der Tourismusverband Ostallgäu erwartet, fahren vor dem Kaufbeurer Rathaus los. Gemeinsam drehen die Hobbyradler eine 58 Kilometer lange Runde um die alte Reichsstadt. Ambitionierte Sportler treten sogar auf einer Strecke von gut 90 Kilometern in die Pedale: Und mit Abstechern nach Wildpoldsried (Oberallgäu) und Markt...

  • Kaufbeuren und Region
  • 25.05.18
  • 266× gelesen
Lokales
Im evangelischen Dekanat Kempten wurde eine „Tauf AG“ gegründet um die Taufe wieder attraktiver zu machen. Beispielsweise durch ein Tauffest mehrerer Täuflinge – so wie auf unserem Bild im Jordan.

Religion
Untertauchen im See als neues Tauf-Erlebnis im Allgäu

Taufen im Alpsee oder in der Iller? Ein Scherz oder bald Wirklichkeit, um das Sakrament der Taufe wieder attraktiver zu machen? Denn feststeht: Taufen ist offensichtlich nicht mehr „in“: Im evangelisch-lutherischen Dekanat Kempten ist der negative Trend nicht zu leugnen: Statt 749 Taufen im Jahr 2002 waren es 2016 nur noch 602 – und das bei mehr Geburten. In der evangelischen Landeskirche Bayern gingen in den vergangenen zwei Jahrzehnten die Taufen sogar von 30.000 auf 22.000 zurück. Für...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 25.05.18
  • 4617× gelesen
Lokales
Christine Dopfer, Lena Kiechle und Robert Roata (von links) strahlen hier mit Handpuppe Momo um die Wette. Die jungen Leute gehören in diesem Jahr zu 15 Bundesfreiwilligendienstlern in der Lebenshilfe.

Quote
Freiwilligendienst: Junge Menschen im Allgäu halten länger durch

Etwa ein Drittel derjenigen, die den Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolvieren – die sogenannten Bufdis – beenden ihn vorzeitig. Das geht aus Zahlen hervor, die die Bundesregierung jüngst veröffentlicht hat. In Kempten und im Oberallgäu liegt die Quote niedriger: Vergangenes Jahr haben in Kempten 16,7 Prozent der Freiwilligen abgebrochen, im Oberallgäu 25,6 Prozent. Einrichtungen, wie das Kemptener Klinikum, die Bufdi-Stellen anbieten, berichten vereinzelt von Abbrüchen. Der Grund ist oft,...

  • Kempten (Allgäu)
  • 25.05.18
  • 124× gelesen
Lokales

Messung
Buchloer Trinkwasser mit guten Werten

Das Trinkwasser der Stadt Buchloe war mal wieder wissenschaftliches Objekt. Denn das Eurofins Institut Jäger analysierte das Wasser auf seine Substanz und die Menge seiner Inhaltsstoffe. „Die untersuchte Wasserprobe ist nicht zu beanstanden, da die Grenzwerte nicht überschritten werden“, lautet der Befund. Lediglich beim Nitrat ist eine leichte Erhöhung des Wertes festzustellen, der aber deutlich unter dem deutschen Grenzwert bleibt. „Alles in Ordnung“, fasst Georg Haider, kaufmännischer...

  • Buchloe und Region
  • 24.05.18
  • 136× gelesen
Lokales
In der Fliegerhorstsiedlung sind Spielplätze Mangelware. Die Kinder suchen sich ihre Rückzugsmöglichkeiten selber.

Spielplatz
Kein Herz für Kinder in der Kaufbeurer Fliegerhorstsiedlung

Es sind Pfingstferien, die 150 Kinder in der Fliegerhorstsiedlung in Kaufbeuren würden auch gerne draußen spielen. Doch einen richtigen Spielplatz gibt es dort schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Er wurde zusammen mit einem ehemaligen Schulungsgebäude der Bundeswehr abgebrochen, die Geräte eingelagert. Aus Sicherheitsgründen, hieß es. Heute erinnert nur noch eine verkommene Bank daran. Stattdessen haben sich die Buben und Mädchen einen eigenen Abenteuerparcours zwischen Müllhaufen...

  • Kaufbeuren und Region
  • 24.05.18
  • 1330× gelesen
Lokales
Bleibt vorerst bei schlechtem Wetter geschlossen: Das Elbseebad.

Freizeit
Elbseebad bleibt vorerst bei schlechtem Wetter geschlossen

Wenn es so wie derzeit regnet, stark bewölkt ist oder gar gewittert, werden Gäste am Elbseebad wohl vorerst vor verschlossenen Türen stehen. Denn Eigentümer Dr. Robert Martin hat von Juristen noch immer keine gesicherte Auskunft darüber erhalten ob er oder sein Pächter haften müsste, falls auf dem Gelände jemanden etwas passiert. Es geht um die Frage, ob für das Gelände eine Aufsichtspflicht besteht oder nicht. „Solange ich keine definitive Auskunft von Rechtsexperten bekomme, bleibt das...

  • Marktoberdorf und Region
  • 24.05.18
  • 1242× gelesen
Lokales
Weil der historische Kamin teilweise beschädigt ist und in Folge von Frostschäden schon Teile heruntergefallen sind, wurden eine
provisorische Holzkonstruktion und ein Bauzaun aufgestellt. Das soll Passanten schützen.

Kulturfabrik
Schäden am Kamin: Stadt Lindenberg sucht Lösung

Was hat es mit dieser Holzkonstruktion am Eingang zum Kesselhaus auf sich, die vom Stil her so gar nicht zum Charme des ehemaligen Fabrikgebäudes passt? Ist das etwa ein Unterstand für Raucher, wie der eine oder andere Lindenberger bereits gemutmaßt hat? Von wegen: Das Dach soll die Besucher der Gastronomie vor herunterfallenden Klinkersteinen schützen. Denn seit dem Winter sind in regelmäßigen Abständen Teile des historischen Kamins abgeplatzt. Die Stadt erarbeitet derzeit eine Lösung....

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 24.05.18
  • 415× gelesen
Lokales
Borkenkäfer befallen Bäume und richten großen Schaden an. Zur Eiablage bohren die Schädlinge Gänge in das Holz, unterbrechen so die Wasser- und Nährstoffzufuhr des Baumes und bringen ihn zum Absterben.

Forst
In Unterallgäuer Wäldern droht Borkenkäfer-Invasion

Die Krone verfärbt sich binnen weniger Tage rot, Nadeln und Rinde der Fichte beginnen abzufallen: Nach diesen Anzeichen ist es für die Bekämpfung des Borkenkäfers eigentlich schon zu spät, weil der gefürchtete Schädling dann bereits ausgeflogen ist. Wegen des extrem warmen April, des wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, ist die Entwicklung des Schädlings heuer schon sehr weit fortgeschritten. Hohe Temperaturen begünstigen dessen Wachstum. Der Memminger Stadtförster Stefan Honold...

  • Memmingen und Region
  • 24.05.18
  • 449× gelesen
Lokales
Im Zuge der Sanierung der Oberstdorfer Westumgehung werden Mittelinseln als Querungshilfe eingebaut. Derzeit verzögern sich die Arbeiten, weil erst die Alpensalamander abgesammelt werden müssen.

Artenschutz
Wie ein kleines Tier den Straßenbau in Oberstdorf stoppt

Eigentlich laufen die Arbeiten für die neue Oberstdorfer Westumgehung auf Hochtouren. Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien soll die Verbindungsstraße zur Fellhornbahn fertig sein. Doch in dieser Woche schweigen die Baumaschinen. Der Grund ist ein kleines Tier: der Alpensalamander. Die geschützten Schwanzlurche müssen abgesammelt werden, bevor die Arbeiten weitergehen. Weil die Tiere sich aber noch nicht herauswagen, hat die Umweltschutzbehörde angeordnet, eine Woche abzuwarten, bevor...

  • Oberstdorf und Region
  • 24.05.18
  • 5138× gelesen
Lokales

Schulabschluss
Polizei toleriert Feten am Illerdamm in Kempten weiter

Auf 800 schätzt die Polizei die Zahl der Jugendlichen, die am Freitag am Illerdamm versammelt waren. Absolventen von Fach- und Berufsoberschule feierten dort, der größere Teil genoss einfach den schönen Abend und schloss sich der Party an. Wie berichtet, lief die Fete aus dem Ruder. Die Polizei setzte Pfefferspray gegen Randalierer ein. Bevorstehende Feten werden indes weiter toleriert. Stadt und Polizei begleiten die Feiern wie bisher. Die Behörden haben mittlerweile eine Bilanz gezogen....

  • Kempten (Allgäu)
  • 24.05.18
  • 726× gelesen
Lokales
Public Viewing beim Stadtfest: Auf einer Großleinwand verfolgten bei der Fußball-WM 2010 Tausende das Spiel Deutschland gegen Argentinien.

Public Viewing
Beim Kemptener Stadtfest gemeinsam Fußball schauen

Public Viewing während der Fußball-WM in der Big Box fällt heuer aus. Jetzt will das City-Management in die Bresche springen und beim Stadtfest im Juli gemeinsames Fußballschauen beim Viertelfinale möglich machen. Allerdings nur dann, wenn die deutsche Elf weiterkommt. Geprüft wird derzeit, auf wie vielen Plätzen das gestemmt werden kann. Dazu braucht es mehr Sicherheitspersonal und vor allem finanzielle Unterstützung. Die sucht sich das City-Management jetzt bei Sponsoren. Auf großen...

  • Kempten (Allgäu)
  • 24.05.18
  • 328× gelesen
Lokales
Luftbild des Forggensees

Zukunftskonzept
Forggensee: Umweltminister Marcel Huber sagt Hilfe zu

Der Freistaat Bayern will das Zukunftskonzept für den Forggensee, das die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker angestoßen hat, unterstützen. Das erklärte am Mittwochvormittag der bayerische Umweltminister Marcel Huber bei seinem Besuch im Füssener Festspielhaus. Bei dem Zukunftskonzept spielen mehrere Themen eine Rolle – darunter die zunehmende Verlandung, also Ablagerung von Sedimenten am Seegrund, aber auch die Frage, ob ein gewisser Wasserpegel über den Winter hinweg gehalten...

  • Füssen und Region
  • 23.05.18
  • 8933× gelesen
© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018