Tragischer Bahnunfall
Zug erfasst Mädchen (14) in Oppenweiler: Sie stirbt noch am Unfallort

In Oppenweiler bei Stuttgart hat ein Zug ein 14-jähriges Mädchen erfasst und tödlich verletzt.
  • In Oppenweiler bei Stuttgart hat ein Zug ein 14-jähriges Mädchen erfasst und tödlich verletzt.
  • Foto: picture alliance/dpa/SDMG | Kohls
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagabend in Oppenweiler bei Stuttgart ereignet: Ein Zug erfasste ein 14-jähriges Mädchen. Sie wurde tödlich verletzt, so die Polizei in einer Mitteilung. 

Mädchen überqueren Gleise

Demnach wollten zwei elf und 14 Jahre alte Mädchen die Bahngleise in Oppenweiler überqueren, um sich wohl etwas Weg zu ersparen. Beide Mädchen rannten nacheinander über die Gleise, als der Regionalexpress von Stuttgart nach Schwäbisch Hall herannahte. Die 14-Jährige erschrak, als sie den Zug sah und wollte umkehren, um aus dem Gleisbett zu kommen. Trotz Vollbremsung erfasste die Lok das Mädchen. Die 14-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 

Wie die Polizei weiter mitteilt, war die Feuerwehr zur Bergung der Leiche im Einsatz. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Eltern der Verstorbenen und um den 45-jährigen Lokführer. Der Zugverkehr war für Stunden unterbrochen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ