Voting beim Wunsch-"Tatort" wurde "von extern manipuliert"

Die Kommissare Frank Thiel (Axel Prahl) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) dürfen am Sonntag ran
  • Die Kommissare Frank Thiel (Axel Prahl) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) dürfen am Sonntag ran
  • Foto: WDR/Martin Menke
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Anlässlich des 50. Jubiläums des "Tatort" dürfen Krimifans derzeit abstimmen, welche der 50 ausgewählten Folgen aus den vergangenen 20 Jahren sie immer sonntags noch einmal sehen wollen. Doch schon beim zweiten dieser Votings hat die beliebte TV-Reihe offenbar auch im echten Leben mit unlauteren Mitteln zu kämpfen gehabt. Wie die ARD nun mitteilte, kam es bei der Abstimmung kurzzeitig zu falschen Stimmenvergaben.

In einer Pressemitteilung heißt es: "Das Voting wurde in Deutschland seit Donnerstag, 25. Juni, 19:00 Uhr in den letzten fünf Stunden leider von extern manipuliert. Um ein möglichst unverfälschtes Ergebnis zu erhalten, haben wir uns deshalb entschlossen, nur die Stimmen in das Endergebnis einzubeziehen, die bis zu diesem Zeitpunkt eingegangen sind." Nicht betroffen seien hingegen die Stimmen aus Österreich, die daher "vollständig in das Endergebnis eingerechnet" wurden.

Wer unerlaubten Einfluss auf das Endergebnis ausüben wollte, ist nicht bekannt. Für die weiteren Abstimmungsrunden wolle man nun aber "entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen." Am kommenden Sonntag (28. Juni) ermitteln Boerne (Jan Josef Liefers) und Thiel (Axel Prahl) ab 20:15 Uhr in "Fangschuss" aus dem Jahr 2017.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen