In Deutschland gebaut
U-Boot vor Bali vermisst - Sauerstoff droht bald auszugehen

Vor Bali wird ein U-Boot vermisst. (Symbolbild)
  • Vor Bali wird ein U-Boot vermisst. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von David Mark auf Pixabay
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Vor der Küste Balis läuft aktuell eine große Suchaktion. Zu einem U-Boot der indonesischen Marine ist bereits am Mittwochmorgen der Funkkontakt abgebrochen. Während einer Übung wollte das U-Boot mit 53 Mann Besatzung rund 700 Meter tief sinken. Möglicherweise zu tief für das in die Jahre gekommene U-Boot.

Ölfleck entdeckt

An der Stelle, an der der Kontakt abbrach, wurde ein Ölfilm entdeckt. Das lässt darauf schließen, dass das U-Boot bereits zerbrochen ist. Trotzdem suchen insgesamt mehr als 20 Schiffe, zwei U-Boote und fünf Flugzeuge weiter nach dem vermissten U-Boot.

Zeit drängt 

Viel Zeit bleibt aber nicht mehr. Laut Experten reicht der Sauerstoff noch ungefähr bis Samstagmorgen, 3:00 Uhr. Der indonesische Präsident Joko Widodo gibt aber nicht auf: "Wir tun unser Bestes, um alle Besatzungsmitglieder an Bord zu retten". 

U-Boot in Deutschland gebaut 

Das vermisste 1.300 Tonnen schwere U-Boot wurde 1981 in Deutschland von "ThyssenKrupp" gebaut und an die indonesische Marine ausgeliefert. Zuletzt war das U-Boot 1989 in Kiel zur Wartung. Über den technischen Zustand wisse man nichts, sagte ein ThyssenKrupp-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen