US-Präsident Joe Biden
Trumps Entscheidung rückgängig gemacht: Einreisesperre für EU-Bürger bleibt bestehen

Reisen in die USA bleiben vorerst kompliziert
  • Reisen in die USA bleiben vorerst kompliziert
  • Foto: shutterupeire/shutterstock.com
  • hochgeladen von Max Power

Er war eine seiner letzten Entscheidungen im Amt: Ex-Präsident Donald Trump (74) hatte die Einreisebeschränkungen für die USA aus Europa aufgehoben. Das hat der neue US-Präsident Joe Biden (78) nun wieder rückgängig gemacht. Damit bleiben die Einreiseverbote für Reisende aus einem Großteil der EU sowie Großbritannien aufrechterhalten. Trumps Verfügung wäre am 26. Januar in Kraft getreten.

Joe Biden will Einreisestopp aufrechterhalten

Bidens Team hatte schon angekündigt, den Einreisestopp aufrechtzuerhalten. Auf medizinischen Rat hin plane man keine Aufhebung der Einreiseverbote, twittere Bidens Sprecherin Jen Psaki bereits. "Da sich die Pandemie verschlimmert und sich hochansteckende Varianten auf der ganzen Welt verbreiten, ist es nicht der Moment, Einschränkungen internationaler Reisen aufzuheben", schrieb Psaki.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen