Start 2022
Trump gründet eigenes Online-Netzwerk

Nachdem er von sämtlichen sozialen Netzwerken verbannt wurde, hat Donald Trump nun sein eigenes Online-Netzwerk gegründet. (Symbolbild)
  • Nachdem er von sämtlichen sozialen Netzwerken verbannt wurde, hat Donald Trump nun sein eigenes Online-Netzwerk gegründet. (Symbolbild)
  • Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Im Januar 2021 wurden Donald Trumps Accounts bei Facebook, Twitter und Google gesperrt. Nun gründet der Ex-Präsident sein eigenes Online-Netzwerk. 

Netzwerk startet schon im November

Das Netzwerk heißt "Truth social" und soll im November für geladene Gäste zugänglich sein. Der landesweite Start ist dann Anfang 2022 geplant. Das wurde über das neu gegründete Unternehmen "Trump Media & Technology Group" (TMTG) verkündet. Das Unternehmen stellt neben dem Online-Netzwerk auch Videos zur Verfügung, die sich auf politisch nicht korrekte Unterhaltung konzentrieren sollen. 

Kampf gegen die "Tyrannei" der Techriesen 

Anfang des Jahres wurden Trumps Profile bei den großen sozialen Netzwerken Facebook und Twitter gesperrt. Gründe hierfür waren seine Sympathien für die Angreifer des Capitols im Januar 2021. Außerdem behauptet er nach wie vor, dass ihm der Sieg der Präsidentenwahl im November 2020 durch Wahlbetrug gestohlen wurde, ohne dass er dafür einen Beweis erbracht hatte. Trump hatte gegen die Sperre geklagt und nutzt nun sein neu gegründetes Netzwerk um der "Tyrannei" der Technikgiganten die Stirn zu bieten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen