Motiv weiterhin unklar
Toter Radfahrer (26) in Unterfranken: Polizei nimmt zwei Männer fest

In Unterfranken wurde am Montag ein toter Radfahrer gefunden. (Symbolbild)
  • In Unterfranken wurde am Montag ein toter Radfahrer gefunden. (Symbolbild)
  • Foto: Ette07 von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

+++Update+++
Noch am Montag hat die Polizei zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ist aufgrund der Ergebnisse der kriminalpolizeilichen Ermittlungen davon überzeugt, dass die beiden Männer, die in Bad Neustadt an der Saale wohnhaft sind, den 26-Jährigen gemeinschaftlich getötet haben. Die Beschuldigten sind "teils geständig".

Eine Obduktion hatte laut Polizei zuvor ergeben, dass der Mann "durch spitze Gewalteinwirkung" getötet worden war. Die Kriminalpolizei ermittelt weiterhin zu den Hintergründen der Tat. Das Motiv ist derzeit noch nicht bekannt.

Bezugsmeldung:
Am Montagmorgen wurde auf einem Radweg zwischen Hohenroth und Bad Neustadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) ein toter Radfahrer gefunden. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des "dringenden Verdachts eines Tötungsdelikts". Nach Angaben der Polizei haben sich die Hinweise schnell verdichtet, dass der 26-Jährige gewaltsam zu Tode gekommen war. Die Hintergründe sind bislang aber noch unklar.

Notarzt kann nur noch den Tod feststellen

Gegen 6:15 Uhr ging ein Notruf ein, nachdem ein Mann leblos neben seinem Fahrrad liegt. Für den 26-Jährigen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die Polizei stellte Verletzungen bei dem Mann fest, die den dringenden Verdacht eines Tötungsdelikts begründen. Um welche Verletzungen es sich dabei handelt, hat die Polizei bisher nicht bekanntgegeben.

Polizei ermittelt

Aktuell ist die unterfränkische Polizei mit Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Einsatz, um weitere Erkenntnisse zur Tat und zur Täterschaft zu erlangen. Die Ermittlungen werden mit Hochdruck geführt. Wer möglicherweise sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung der Tat bzw. zur Identifizierung des Täters beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter 09721/202-1731 bei der Kriminalpolizei Schweinfurt oder über Notruf 110 zu melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen