Thore Schölermann wünscht seinen Kindern eine Natur ohne Altlasten

Thore Schölermann mit Hund Rudi bei der "Das Wir bewegt mehr - Die Deutschland Tour".
  • Thore Schölermann mit Hund Rudi bei der "Das Wir bewegt mehr - Die Deutschland Tour".
  • Foto: Eon
  • hochgeladen von Max Power

Umweltschutz fängt in den eigenen vier Wänden an. Das sehen ganz offenbar auch der "The Voice of Germany"-Moderator Thore Schölermann (36) und seine Frau Jana (33) so. "Wir leben sehr bewusst", erklärt Schölermann im Interview. Sie versuchten zum Beispiel regional einzukaufen, keine Lebensmittel wegzuschmeißen und generell weniger Müll zu produzieren. Auch würden die beiden weniger Fleisch essen: "Ich gehe selbst zur Jagd und weiß, was es bedeutet ein Tier zu töten, um es zu essen." Diesen Bezug hätten viele verloren.

Er sehe sich selbst jedoch nicht als "extrem oder perfekt" in der Nachhaltigkeitsfrage, aber er versuche mit seiner Frau "hier und da etwas zu verbessern". Wenn das jeder mache, könne man gemeinsam viel bewegen. Deswegen fährt Schölermann auch gemeinsam mit dem Wissenschafts-Youtuber Jacob Beautemps (27) im Rahmen der "Das Wir bewegt mehr - Die Deutschland Tour" für den Energieversorger Eon im Elektro-Auto durch das Land und macht sich vor Ort für eine nachhaltige Energiezukunft stark.

Das wünscht sich Thore Schölermann für seine Kinder

Persönlich geht sein Engagement sogar soweit, dass Menschen, die sich "mit sowas gar nicht befassen oder denen die Natur egal ist", nicht seine Freunde werden könnten. Für Schölermann gehöre so ein Bewusstsein zum "klaren Menschenverstand". Er selbst plane mit seiner Frau Jana in Zukunft auch gemeinsame Kinder, mit denen er "unsere wunderschöne Natur genießen" wolle. "Ich will nicht, dass sie mit Altlasten zu kämpfen haben", so Schölermann weiter.

Derzeit ist er erneut als Moderator für die ProSieben/Sat.1-Castingshow "The Voice of Germany" im Einsatz. Er liebe dieses Format, weil er gerne mit den Kandidaten lache und nicht über sie: "Wir geben Menschen eine Chance, das zu zeigen, was sie können." Nach einem anstrengenden Drehtag entspannt er im Übrigen am besten mit "einem kurzen Spaziergang, dann ein Fußbad und danach ein Bierchen und Pizza im Bett." Das sei für ihn "perfekt".

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen