Thomas Müller meldet sich aus der Corona-Quarantäne

Thomas Müller musste sich in Quarantäne begeben.
  • Thomas Müller musste sich in Quarantäne begeben.
  • Foto: Marcel Paschertz/shutterstock.com
  • hochgeladen von Max Power

Bayern-Spieler Thomas Müller (31) hat sich auf Instagram aus der Corona-Isolation gemeldet. Der Profifußballer wurde vor dem Finale der FIFA Klub-WM in Doha positiv auf das Coronavirus getestet und begab sich nach seiner Rückkehr nach München umgehend in Quarantäne. "Hallo Leute, die letzten Tage waren sehr turbulent", erklärte der Spieler des FC Bayern München in einem kurzen Clip. Er wollte sich auf diesem Wege "ganz, ganz herzlich bedanken, für die Genesungswünsche, für die Unterstützung, die ich erhalten habe." Zudem wünsche er allen einen schönen Valentinstag, so Müller, der passend dazu im Posting einige Pärchenfoto mit Ehefrau Lisa Müller (31) veröffentlichte.

Dass Thomas Müller die Quarantäne besonders schwerfallen dürfte, ließ sein Trainer Hansi Flick (55) am Sonntag bei einem Pressetalk durchblicken: "Ich kann mir bei ihm Isolation schwer vorstellen. Er ist ein Mensch, der sehr gerne und viel kommuniziert." Der Kontakt zwischen ihnen sei gut. "Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, wir hoffen, dass er möglichst schnell wieder zu Kräften kommt und zur Verfügung steht."

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen