Taylor Swift spendet jeweils 13.000 Dollar an zwei Mütter

Taylor Swift bei den Billboard Music Awards 2018.
  • Taylor Swift bei den Billboard Music Awards 2018.
  • Foto: Jamie Lamor Thompson/shutterstock.com
  • hochgeladen von Max Power

Üppiges Geldgeschenk zu Weihnachten: Taylor Swift (30, "Folklore") haben die Geschichten zweier Mütter so sehr berührt, dass sie sich zu einer großzügigen Spende entschieden hat. Die Popsängerin zahlte jeweils 13.000 US-Dollar an die Mütter, nachdem sie in einem Artikel der "Washington Post" gelesen hatte, wie sehr die Corona-Pandemie deren Leben beeinträchtigt.

Eine in Nashville lebende alleinerziehende Mutter namens Nikki Cornwell erzählte in dem Artikel, dass sie einen Mietrückstand von 5.000 US-Dollar habe und sie sich nicht sicher sei, ob sie ihren Kindern dieses Jahr ein Weihnachtsfest schenken könne. "Das war ein schreckliches Jahr für uns", schrieb Cornwell auf ihrer Fundraising-Seite. Eigentlich hätte sie im Mai einen neuen Job beginnen sollen, doch dann wurde sie positiv auf Covid-19 getestet. "Es war hart, weil ich nicht die einzige bin, die Arbeit sucht. Meine Familie würde sich über jede Hilfe an den Feiertagen freuen. Ich bete für Wunder."

Und dieses Wunder geschah dann auch: Plötzlich fand sich auf Nikki Cornwells Seite eine Spende von 13.000 Dollar - von keiner Geringeren als Megastar Taylor Swift. Die Sängerin verfasste eine rührende Nachricht: "Nikki, ich habe in der ’Washington Post’ über dich gelesen und fand es wirklich mutig von dir, deine Geschichte zu teilen. Es tut mir so leid, was du dieses Jahr durchmachen musstest und deshalb wollte ich dir dieses Geschenk senden. Von einem Nashville-Mädchen an ein anderes. In Liebe, Taylor."

"Niemand sollte diesen Stress fühlen"

Auch Shelbie Selewski aus Michigan teilte in dem Artikel ihre Geschichte. Sie verlor demnach im Frühjahr ihren Job und musste mit ihrer kleinen Tochter zu Hause bleiben, die kurz vor der Pandemie mit einer Lungenkrankheit zur Welt gekommen war. Sie habe unermüdlich versucht, eine Anstellung zu finden, aber mit ihrer kleinen kranken Tochter und einer weiteren Siebenjährigen im Online-Unterricht, sei dies kaum möglich gewesen, beschreibt sie auf ihrer GoFundMe-Seite ihre Situation. "Wir haben alles verkauft, was wir konnten und so unsere Rechnungen bezahlt, aber es fühlt sich so an, als käme jeden Tag etwas Neues dazu."

Auch an Selewski spendete Taylor Swift 13.000 Dollar und schrieb: "Niemand sollte den Stress fühlen, unter dem du stehst. Ich hoffe, du und deine wunderschöne Familie haben tolle Feiertage."

Taylor Swift spendet oft an ihre Fans

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sängerin sich so großzügig zeigt. 2018 half Swift etwa einer 19-Jährigen, deren Mutter seit drei Jahren im Koma lag, mit einer Geldspende. Im selben Jahr spendierte sie einem autistischen Jungen 10.000 Dollar für einen Assistenzhund. 2019 steuerte sie 10.000 Dollar zu den Krankenhausrechnungen eines krebskranken Fans bei und im März 2020 gingen eine Million Dollar an Opfer eines Hurrikans in ihrer Heimat Nashville. Auch während der Corona-Krise spendete sie heimlich an mehrere Fans.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen