Sorge um Marilyn Manson: Polizeigroßeinsatz vor seinem Anwesen

Polizeieinsatz vor Marilyn Mansons Haus
  • Polizeieinsatz vor Marilyn Mansons Haus
  • Foto: Shutterstock.com / Kathy Hutchins
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Wenige Tag nach den öffentlichen Missbrauchsvorwürfen gegen US-Musiker Marilyn Manson (52) fand am Mittwoch ein Großeinsatz der Polizei vor seinem Anwesen in den Hollywood Hills statt. Wie "TMZ" weiter meldet, habe ein besorgter Freund die Einsatzkräfte alarmiert, nachdem er den Musiker nicht mehr erreichen konnte.

Mehrere Beamte sollen vor Ort wiederholt versucht haben, mit Brian Hugh Warner, wie Manson gebürtig heißt, zu sprechen - ohne Erfolg. Irgendwann kreiste laut Bericht sogar ein Hubschrauber über dem Haus und durchsuchte das Grundstück mit Hilfe eines Scheinwerfers. Nach einiger Zeit konnten die Polizisten mit einem Sprecher des Sängers Kontakt aufnehmen, der laut Nachrichtendienst sagte, dass alles in Ordnung sei und Manson einfach nicht rauskommen wolle. Daraufhin sei der Polizeieinsatz beendet worden.

Schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson

Marilyn Mansons Ex-Partnerin, die Schauspielerin Evan Rachel Wood (33, "Westworld"), und weitere Frauen hatten vor wenigen Tagen massive Missbrauchsvorwürfe gegen ihn öffentlich gemacht. Wood hatte am Montag (1. Februar) bei Instagram unter anderem behauptet, Manson habe sie "jahrelang schrecklich missbraucht". Sie wolle nicht mehr "in Angst vor Vergeltung, Verleumdung oder Erpressung" leben. Sie wolle diesen gefährlichen Mann und alle, die ihn dazu befähigt hätten, entlarven, bevor er weitere Leben ruiniere.

Der Musiker selbst hatte sich via Instagram zur Wehr gesetzt. "Diese jüngsten Behauptungen über mich sind schreckliche Verzerrungen der Realität", schrieb er unter anderem in dem Post. Weiter behauptet Manson: "Meine intimen Beziehungen waren immer völlig einvernehmlich mit gleichgesinnten Partnern."

Zuletzt veröffentlichte Burlesque-Star Dita Von Teese (48) ein Statement auf Instagram, das ihren Ex-Mann zu verteidigen scheint. "Bitte wisst, dass die Details, die öffentlich gemacht wurden, nicht mit meinen persönlichen Erfahrungen übereinstimmen, die ich in unseren gemeinsamen sieben Jahren als Paar gemacht habe. Täten sie das, hätte ich ihn nicht im Dezember 2005 geheiratet. Ich verließ ihn zwölf Monate später aufgrund von Untreue und Drogenmissbrauch." Missbrauch jedweder Art habe "keinen Platz in einer Beziehung", stellt Von Teese am Ende ihres Textes klar.

Binnen kürzester Zeit hatten sich Plattenfirma, Künstleragentur und Weggefährten von dem Schockrocker getrennt beziehungsweise distanziert.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen