Sollte Demi Lovato nur ein Sprungbrett für die Karriere sein?

Demi Lovato verarbeitet ihre Trennung offenbar mit neuer Musik
  • Demi Lovato verarbeitet ihre Trennung offenbar mit neuer Musik
  • Foto: Tinseltown/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Demi Lovato (28, "Confident") ist ein Weltstar, ihr ehemaliger Verlobter Max Ehrich (29, "Under the Dome") kommt an den Bekanntheitsgrad der Sängerin bei weitem nicht heran. Ein Insider berichtet nun, dass die Verlobung der beiden, die sie im Juli nach nur wenigen Monaten Beziehung öffentlich gemacht hatten, von Ehrichs Seite aus womöglich ein abgekartetes Spiel gewesen sei.

"Es war für Demi sehr schmerzhaft, als sie realisiert hat, dass Max’ Absichten nicht aufrichtig waren", erklärt ein Insider nun im Gespräch mit dem US-Magazin "People". Trotzdem sei es für die Sängerin keine leichte Entscheidung gewesen, die Verlobung zu lösen und sich von Ehrich zu trennen.

Nur die Karriere vorantreiben

Der Schauspieler habe einfach nur "versucht seine Karriere voranzutreiben, indem er hinter ihrem Rücken ihren Namen ausnutzt", erklärt die anonyme Quelle. Lovato gehe es den Umständen entsprechend gut. Die Trennung des Paares bezeichnet der Insider als "eine gute Sache".

Lovato scheint die Trennung in einem neuen Lied zu verarbeiten. "Die Musik ist immer für mich da", schreibt sie bei Instagram zu einem Song mit dem Titel "Still have me". Darin singt sie, dass sie "immer noch zerbrochen" sei. Es fühle sich für sie so an, als ob jemand "all ihr Licht" gestohlen habe, sie aber ihren "Weg zurück" finde und sich zumindest immer noch auf sich selbst verlassen könne.

Erstmals war vor wenigen Tagen von US-Medien berichtet worden, dass die Verlobung von Lovato und Ehrich geplatzt sei und die beiden sich getrennt haben sollen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen