Stimmen Sie ab!
Söder will Impfpflicht für Fußballprofis diskutieren

Der Fall rund um Joshua Kimmich und seine Nicht-Impfung beschäftigt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder offenbar weiterhin. (Archivbild)
  • Der Fall rund um Joshua Kimmich und seine Nicht-Impfung beschäftigt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder offenbar weiterhin. (Archivbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Svenja Moller

Der Fall rund um Joshua Kimmich und seine Nicht-Impfung beschäftigt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder offenbar weiterhin. Dass der CSU-Chef eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie Pflegekräfte einführen möchte, ist nichts Neues mehr. Jetzt möchte Söder aber auch über eine Impfpflicht für Fußballprofis diskutieren. 

"Signalwirkung" 

"Ich denke, es wäre ein gutes Signal, dass wir so etwas auch für den Fußballbereich diskutieren. Als Signal auch der Einheit von Fans uns Spielern", so Söder. In den meisten Stadien gilt mittlerweile die 2G-Regel. Einige wenige Fußballprofis, wie beispielsweise Joshua Kimmich, könnten aktuell also kein Fußballspiel als Fan besuchen. Für Spieler, Trainer und Betreuer gilt aktuell am Spieltag noch die 3G-Regel.

Impfpflicht für Fußballprofis? Stimmen Sie ab!

24 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen