Wie geht's weiter mit Corona?
Söder bei Anne Will: "Wir brauchen mehr 2G!"

Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Bayerischer Ministerpräsident hat bei Anne Will seine Sicht der Dinge erläutert. (Bild von Ende Oktober nach einer Sitzung des CSU-Vorstands )
  • Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Bayerischer Ministerpräsident hat bei Anne Will seine Sicht der Dinge erläutert. (Bild von Ende Oktober nach einer Sitzung des CSU-Vorstands )
  • Foto: picture alliance/dpa | Sven Hoppe
  • hochgeladen von Holger Mock

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder war am Sonntagabend zu Gast bei Anne Will (ARD). Titel der Talkshow-Sendung: "Corona-Neuinfektionen auf dem Höchststand - braucht Deutschland eine Impfpflicht?" Experten sprechen von der vierten Corona-Welle. In Bayern droht die Corona-Ampel auf "rot" zu springen. Das macht auch Söder Sorgen.

Söder sieht Krankenhäuser vor großem Dilemma

Bei Anne Will bezeichnet er die Lage als "epidemische exponentielle Entwicklung, die dramatisch ist". Volle Intensivstationen, Impfdurchbrüche, Krankenhäuser stünden vor der Wahl, ob sie "überwiegend ungeimpfte Corona-Patienten" auf der Intensivstation aufnehmen sollen "oder geimpften Krebs- und Schlaganfallpatienten, was eine auf Dauer nicht haltbare Situation ist", so Söder. 

3G am Arbeitsplatz

Söder drängt auch einmal mehr auf verschärfte Maßnahmen auf Bundesebene: "Wir brauchen mehr 2G, wir machen das jetzt in Bayern auch, wir brauchen 3G am Arbeitsplatz und wir müssen so schnell wie möglich gemeinsam entscheiden, wie wir die Drittimpfungen durchführen können." Darüber hinaus will Söder die Impfzentren "wiederbeleben". 

Söder: Kein Verständnis für Argumente von Impfgegnern

Söder fordert ein Bund-Länder-Gespräch, um bundesweit die Maßnahmen zu vereinheitlichen. Er wundere sich, warum dieses Gespräch nicht zustande kommt. Darüber hinaus äußerte er Unverständnis für die Argumente von Impfgegnern. "Die ganzen Argumente, die gegen das Impfen gebracht werden, verstehe ich einfach nicht!" Man könne bereits schon sehr viel mehr Freiheit haben, wenn alle geimpft wären. "Mir tun auch echt die Mediziner und die Pflegekräfte leid, wenn sie dann in Krankenhäusern, auch von einigen Covid-Patienten, die ungeimpft sind, sogar angegangen werden, die sich wehren dagegen, beispielsweise bei Sicherheitsmaßnahmen, um keine weitere Ansteckung zu machen." Alle, die in der Pflege und in der Medizin arbeiten, verdienten stattdessen "großen Respekt", so Söder. 

Kein weiterer Lockdown

Einen weiteren Lockdown schloss Söder aus: Ein weiterer Lockdown "wäre verfassungsrechtlich kritisch und auch gerade gegenüber den Geimpften nicht haltbar."

31 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen